Das ist eine gute Frage, hm. Vormittags haben die Geschäfte ja noch offen. Also schätze ich, gilt da die Werktagsregelung. Frag doch mal bei der Bahnhotline nach. Oder musst Du unbedingt vor 9 Uhr fahren?

...zur Antwort

Naja, dass die Italiener nicht gerade die sanftmütigsten Autofahrer sind, brauche ich DIr ja nicht zu erzählen! Ich hab mal den Versuch gestartet, in Florenz Rad zu fahren und wäre fast vom Bus überrollt worden. Dem war das völlig wurscht, ob ich da auf der Straße war oder nicht. Aber wenn Du in richtiger Kleidung, sprich mit Trikot, und Rennrad unterwegs bist, ist das schon nochmal was anderes. Italien ist ja auch ein Radportland. Selten sind allerdings EInzelpersonen unterwegs. Helm ist also ein Muss

...zur Antwort

Also ich habe vor 2 Jahren die Erfahrung gemacht, dass Kroatien hinsichtlich der Lebensmittel nicht sobillig ist, wie man denkt. Die Preise im Supermarkt waren nicht vil anders als bei uns, das Essen auch nicht super billig. Ich würde Dir also raten, sofern die Möglichkeit besteht, in der Tat das Essen mit dazu zu buchen, sofern ihr nicht draufzahlen wollt.

...zur Antwort

Auf jeden Fall keine Haihappen:-) Wusstest Du, das als Schillerlocken verkaufter Fisch Haifleisch ist? Aber egal, ich weiche vom Thema ab. Ich denke, Schonkost wäre da ganz gut. Vielleicht eher festere Dinge wie Brot, wenig Säurehaltiges, sprich: Alles, was man eigentlich auch isst, wenn man nen Magen-Darm-Infekt hat, also zum Beispiel Milchreis oder Griesbrei, ein einfaches belegtes Brot, Zwieback, Bananen, Cola.

...zur Antwort

Regen ist in keiner Stadt wirklich gut - und der Besuch der Familie oft mehr Stress als Vergnügen. Um die Flöhe zu beschäftigen, könntest Du zum Beispiel all das mit ihnen unternehmen,was hier auf dieser Liste steht und Dich an die weiterführenden Stellen wenden: http://www.reise-nach-italien.de/turin.html Das sollte sich doch einiges finden lassen. Neben dem dolce vita und Museumsbesuchen würde ich auf Kulturveranstaltungen gehen. comune.torino.it/torinoplus/

...zur Antwort

Da gibt es so einiges: http://www.dublin-inside.de/ausflug/umgebung.html Mir hat Killiney besonders gut gefallen, zudem war ich beim Malahide Castle, sofern man Burgen und CShlösser mag, auch sehr sehenswert. Wir haben damals eine Führung mit gemacht und sind anschließend noch in den weitläufigen Gartenanlagen spazieren gegangen. Dafür brauchst Du aber schönes Wetter.

...zur Antwort

Also ich hab meine letzte Haxe im Hofbräuhasu gegessen und die war spitze! Solltest Du Zeit haben, etwas aus München rauszufahren, kann ich Dir das Tegernseer Bräustüberl ans Herz legen! http://www.braustuberl.de/ Da ist die halbe Haxe schon riesig und wahnsinns lecker! Am Viktualienmarkt gibt es das Hacker Pschorr, da ist sie auch lecker, allerdings ist das Umfeld sehr touristisch.

...zur Antwort

Ich habe schon in diversen Ländern alleine gezeltet und fand es in Europa nie schwierig. Sofern Du nicht in ganz abgelegene Ecken und auf seriöse Campings fährst, dürftest Du kein Problem haben. Falls DIch das nicht überzeugt, könntest Du Dir aber auch für den Anfang einen Mitreisenden suchen und dann schauen, ob ihr EUch versteht. Mit einer fremden Person zu zelten,kann ganz schön schief gehen. Das ist ja schon mit Freunden schwierig.

...zur Antwort