Welches Reiseproviant ist auf langen Autofahrten am bekömmlichsten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, leichte Kost sollte es schon sein. Übelkeit kommt häufig daher, dass der Magen bei schwererem Essen mit der Verdauungsarbeut neben dem Reisestress überfordert ist. Besonders Obst geht gut. Als Reiseproviant sind haltbarere Früchte wie Apfel, Stachelbeeren, Kirschen, Johannisbeeren oder Weintrauben. Früchte mit Matschneigung wie reife Bananen, Pfirsische und manche Birnensorten eignen sich weniger, auch wegen der Temperaturen. Tomaten und Gemüserohkost geht natürlich auch, nur blähen sollte die Kost nicht. Ein Vollkornbrötchen, bzw. eine normale Brötchenhälfte + eine Scheibe Vollkornbrot, nebst etwas Salat und einer Scheibe Pute, magerem Schinken oder leichtem Käse ist immer OK. Bei Butter/Magarine vorsichtig sein, denn Fett sollte man ebenso meiden wie übergroße Eiweissmengen. Und immer genug trinken, am besten Mineralwasser oder Apfelschorle und die sich daraus ergebenden Pinkelpausen für etwas Bewegung nutzen.

Getrocknetes Obst esse ich auch immer gern. Getrocknete Erdbeeren zum Beispiel sind toll! Süß, aber lecker und besser als Schokolade oder Gummibärchen.

Ich habe immer Studentenfutter an Bord. Sättigt auf jeden Fall ganz schön, ich finde das auch leicht bekömmlich. Kann man auch gut mit einer Hand essen:)

Was möchtest Du wissen?