Fahrräder kannst du wirklich überall leihen und in der qualität unterscheiden sie sich kaum, aber keine Angst, so weit ist es nun auch wieder nicht zu fahren. Du musst ja auch nicht alles an einem Tag machen. Was ich dir auf jeden Fall empfehle ist viel Wasser mitzunehmen, gerade ind er Mittagszeit wird es so heiß, dass du dankbar für jeden Tropfen kühlen Nass sein wirst. Wir haben übrigens beides gemacht. Die ersten zwei Tage mit einem TukTuk Fahrer, der uns von Tempel zu Tempel gefahren hat und am letzten Tag haben wir dann unsere Lieblingstempel selbstständig angesteuert. Hatte beides was.

...zur Antwort

Wir haben es letztes Jahr ähnlich gemacht, aber in 4 Wochen und zwar wie folgt: BKK, zwei Tage und dann weiter nach Siem Reap mit Bahn und Bus (4 Tage, drei reichen aber auch), dann Phom Penh (3 Tage) und von dort aus nach Saigon (3 Tage) und dann wieder zurück nach Kambodascha (Inselurlaub, entspannen) und zurück nach BKK. das ging sehr gut und da Kambodscha so klein ist, ist das durchaus möglich. Allerdings sind bei drei Wochen wirklich überall nur Stippvisiten drin. Lasst doch lieber ein Land weg und genießt mehr die Zeit vorort.

...zur Antwort

Hallo Asienfan, also von Phom Penh aus nach Saigon zu fahren ist gar kein Problem, einfach über das G.H. buchen und los geht´s. Die Priese sind sehr einheitlich. Wir haben im März 15 Dollar pro Person gezahlt. Auf dem Rückweg war es dann schwieriger. Wir wollten nach Sihanoukville und es wurde uns gesagt, dass es ein Dierktbus ist. War es aber nicht, wir wurden alle, egal wo wir hin wollten nach Phom Penh gefahren und von dort aus verteilt. Das hat insgesamt 17 Stunden gedauert und wäre auch in 10 gegangen. Das war echt anstrengend. Fragt also auf jeden fall drei Mal nach, wenn ihr von Sihanoukville nach Saigon fahren wollt, wo es lang geht und bedenkt, dass die Grenze über Nacht geschlossen ist - nachbusse bringen also gar nichts außer Wartezeiten auf irgendwelchen Parkplätzen. Viel Spaß in Cambodia!

...zur Antwort

Ich fand es in Finnland auch etwas schwieriger als in Deutschland, aber nicht unmöglich. Wie überall ist es halt in ländlichen Regionen schwerer ein anständiges vegetarisches Gericht zu bekommen, da dort immer noch viel Wert auf Fleisch gelegt wird. In Helsinki ist das aber kein Problem.

...zur Antwort

Benutzt noch irgendjemand Traveller Checks? Naja, auf jeden Fall sind Geldautomaten in Kambodscha kein Problem und wir haben zum Abheben eine Kreditkarte von DKB benutzt. Da muss man nämlich gar keine Gebühren bezahlen. Und wenn doch aml welche anfallen, was bei uns der Fall war, dann zahlt die DKB das anstandslos zurück. Für reisen kann ich die DKB sehr empfehlen.

...zur Antwort

Hallo Honigtopf,

die Vertständigung auf englisch klappt in Kambodscha super. Da die Einheimischen selbst auch kein Businessenglisch sprechen, ist es gar kein Problem, wenn du nicht so perfekt sprichst. Auf jeden Fall ist es unkompliziert, die Dinge des täglichen Tavellerlebens zu regeln. Viel Spaß in Cambodia!

...zur Antwort

Nach Siem Reap fährt man nicht, um Badeurlaub zu machen, sondern um sich Angkor anzuschauen. In der Nähe ist zwar der Tonle Sap, aber ich weiß nicht ob ich da überhaupt den kleinen Zeh ins Wasser hängen würde. Es gibt gute Busverbindungen nach Sihanoukville, so dass man einfach nach Angkor eine Tage Badeurlaub ranhägen kann.

...zur Antwort

Ich würde dir auf jeden Fall raten, ihn nicht direkt online zu bestellen, sondern ins Geschäft zu gehen und ihn auszuprobieren und dann erst bestellen, falls er online günstiger ist. Natürlich sieht der auf dem Bild gut aus und ist sicher von guter Qualität, aber das sagt noch gar nichts darüber aus, ob er dir gut passt. Du musst bedenken, dass du ihn 5 Wochen durch Vietnam schleppen musst und dass das eine Anschaffungen fürs Leben ist. Geh zu Sportcheck oder falls du einen Globetrotter in der Nähe hast und lass dich beraten. Dort kannst du ihn probetragen mit Gewicht und dir erklären lassen, wie du ihn einstellst. ich würde da keine Kompromisse machen und nicht nach Bild bestellen. Viel Spaß in Vietnam!

...zur Antwort

Hello diego :), Warnemünde ist ja sehr nah bei Rostock, nur ca. 10 Minuten mit der S-Bahn. Also könntet ihr im Fall von schlechtem Wetter natürlich ins Kino gehen, oder in Museen z.B. dieses hier http://www.rostock.de/index.php?id=35&oid=796 Das ist das man besichtigen kann. Für Kinder wahrscheinlich schon sehr interessant. Außerdem kann man auch bei schlechten Wetter (hauptsache richtige Kleidung) auch angeln gehen. Da müsstet ihr euch aber vorher informieren, wie es mit dem Angelschein ist. Und außerdem kann man auch bei Sietwedder Muscheln suchen und am Strand rumtoben. Aber trotzdem wünsche ich euch schönes Wetter!

...zur Antwort

Ich war ja vor Kurzem in Saigon und im Vergleich zu Kambodscha und Thailand war es dort eher schwierig, sich auf englisch zu verständigen. Wobei ich nicht generalisieren würde. In unserem G.H. haben die Damen sehr gut englisch gesprochen, in Cafés und Taxies haben wir eher die gegenteilige Erfahrung gemacht. Aber wie gesagt, ich war ja nur in Saigon. Das ist vielleicht nicht repräsentativ.

...zur Antwort

Also, wenn man Lust auf Flanieren und Kaffeetrinken hat, dann kann ich die schöne Stadt Sonderborg empfehlen, wenn man Strand, Wind und Wasser sucht, dann die Insel Romo (wird mit durchgestrichenem o geschrieben)und wenn man einfach nur ein total leckeres dänisches Softeis essen mag, dann kann man auch einfach von Wassersleben (Strand in Felnsburg) nach Dänemark spazieren und in Krusa den nächsten Softeisladen aufsuchen. ich empfehle unbedingt Variante Nummer drei!

...zur Antwort

Ich schließe mich was die Dauer betrifft sternmops und Zinni an, drei Tage reichen. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es besser ist so gegen 11 Uhr zu starten, denn dann hat man die Tempel wirklich (fast) für sich alleine. Die Idee mit der Mittagshitze und dem Pool haben nämlich fast alle. Wir hatten erst wieder in Ta Prohm (da war es dann schon so zwischen 16 und 17 Uhr) mit Torihorden zu tun, vorher konnten wir sogar in Angkor wat menschenlose Fotos machen :)

...zur Antwort

Keine Panik! Leipzig ist vom Verkehrsaufkommen nicht vergleichbar mit Hamburg oder München. Dort, wo das Oldtimer Museum ist ist sowieso fast nichts los und du findest sicher in der Umgebung einen Parkplatz. Wenn du deinen Hund dabei hast, kann ich dir nach dem Musuemsbesuch einen Spaziergang am Kanal empfehlen, der ist ganz nah entfernt. Am Ende befindet sich das Café Kanal 28, wo man noch gemütlich einen Kaffee trinken kann :) Viel Spass in LE

...zur Antwort

Das ist ja fast noch ein Jahr hin...Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die aller schönste Freude. Ich war vor 10 Jahren mal auf Ko Tao und fand es dort sehr schön, aber ich denke, da wird sich seither einiges verändert haben. Die Frage ist ja auch, wie wichtig ist euch Abgeschiedenheit oder möchtet ihr es lieber bequem haben. Aber generell kann ich Ko Tao als Insel und Tauchparadies empfehlen. Aktuellere Infos habe ich zu Bangkok. Da kann ich euch schon mal sehr gut gelegenes Hotel empfehlen http://www.boonsiriplace.com/ Das hat ca. 26 Euro die Nacht gekostet, war sehr sauber und komfortabel. Khao San, Königspalast und Wat Phra Keo in zufußgeh-Entfernung. Für uns war es optimal.

Vier bis fünf tage sollten für den ersten Bangkok Eindruck ausreichen und dann habt ihr ja noch runde zwei Wochen Zeit für den Strand. Heideman hat ja schon den Abstecher nach Angkor angesprochen. Auch wenn das natürlich sehr reizvoll wäre, ihr müsstet zwei tage An- und Abreise einplanen und drei Tage dort für die Besichtigungen. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden und das Visum kostet 20 Dollar plus Bestechungsgeld für die Grenzer. Ich würde deshalb Sternmops zustimmen und mich auf Thailand konzentrieren.

...zur Antwort

Deine Frage ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht brauchst immer noch einen Tipp oder jemand anderes möchte gerne mal schön in Flensburg joggen gehen. Also einfach zum Hafen laufen und von der Spitze aus gesehen (wenn man aufs Wasser guckt) die rechte Uferseite entlang joggen, bis die Straße Am Lautrupsbach rechts abgeht, diese ein Stückchen hoch laufen und dann kommt links ein Parkplatz. Von dort aus führt eine Treppe hoch zum Volkspark, wo man super seine Runden drehen kann. Die einzige Stelel, die im Winter vielelicht etwas ungünstig ist, ist die Treppe, aber die kann ja vorsichtig hoch gehen...man wird mit einem wunderschönen Blick über die Stadt belohnt!

...zur Antwort

Das Café Cantona in der Windmühlenstraße ist sehr empfehlenswert und die machen tolle Desserts.

...zur Antwort

Ich würde dir einen Spaziergang endlang des Karl-Heine-Kanals. Besonders jetzt im Herbst ist es wunderschön. Am Ende des Spaziergangs kommst du dann in die Nähe des alten Spinnereigeländes. Dort mischt sich altes Industriegeländeflair mit Kunst. Wenn du dich für Bibliotheken interessierst sind sowohl die Deutsche Bücherei /Nationalbibliothek) und die Bibliotheca Albertina (Unibibliothek) durchaus sehenswert. Abends empfehle ich das Café Cantona (wenn du gerne Fußball schaust, wirst du hier fündig) oder das Hotel Seeblick auf der Karl-Liebknechtstrasse. Wenn dir nach Kino zumute ist, ist das Prager Frühling sehr schön, danach kannst du dann auch gleich ins IlsesErika steuern und ein bisschen tanzen...So gekommst du einen Einblick in das Leipzig jenseits von Auerbachskeller und Völki.

...zur Antwort

Das kommt ja ein bisschen darauf an, wo du bist. Wenn du in der Nähe der Flensburger Förde bist, kann ich die Phänomenta in Flensburg nur empfehlen. Da kann man viele technische und naturwissenschaftliche Experimente ausprobieren. Ist super für Kinder und Erwachsene. http://www.phaenomenta.com/flensburg/

...zur Antwort