Wenn es nicht sehr kalt und ungemütlich ist, dann ist es sogar richtig schön mit dem Regenschirm aus dem Philosophenweg zu spazieren. Das habe ich mal mit einer Freundin gemacht und das war sogar gerade mit dem Regen richtig schön!

...zur Antwort

Mit absoluter Sicherheit kann ich das auch nicht sagen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass man auch im Winter eine Unterkunft auf einer Hallig findet. Ist zwar überhaupt nicht in der Saison, aber die Leute freuen sich sicher, wenn sie auch zu dieser Zeit Gäste haben. Die Hallig Nordstrandischmoor ist zum Beispiel auch sehr nett. Sie ist winzig klein mit nur ca. fünf Häusern, aber die Einsamkeit hat auch ihren Charme. Google das einfach mal, mehr als eine oder zwei Ferienwohnungen wird es dort nicht geben ;-)

...zur Antwort

Es ist auf jeden Fall sehr hilfreich in Portugal zurecht zu kommen, wenn man Spanisch kann. Die Leute werden dich einigermaßen verstehen. Andersherum ist es ein bisschen schwieriger, weil die Aussprache im Portugiesischen schon sehr anders ist als im Spanischen. Aber mit der Zeit gewöhnst du dich sicher daran...

...zur Antwort

El Salvador hat tatsächlich eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Es gibt aber seit einiger Zeit eine „Touristenpolizei“, die darauf achtet, dass die Touristen gefahrlos ihren Urlaub genießen können. Die Kriminalität findet vor allem in den Vorstädten zwischen den verfeindeten Jugendgangs, den Maras, statt und richtet sich nicht gegen Touristen. Aufpassen solltest du natürlich immer in einem armen Land, aber wenn du so gerne dorthin möchtest, würde ich mich von diesen Statistiken nicht abschrecken lassen.

...zur Antwort

Ich kann den beiden nur zustimmen, an der chilenischen Grenze sind sie super streng! Ausländer kontrollieren sie auch besonder oft, weil die meistens Proviant dabei haben und dann nehmen die echt das ganze Gepäck auseinander...

...zur Antwort