Ich habe mich da für meine Reise nach Indien letztes Jahr informiert. Hier habe ich eine ujmfangreiche und auf Januar 2010 aktualisierte Auflistung aus dem Internet: www.indienerlebnis.de/s05/vrs.html Vielleicht ist da das Richtige für dich dabei?

...zur Antwort

Also was Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit anbelangt, hat sich niemand über uns beschwert. Ich muss sagen, dass ich von dem Verbot auch nichts wusste... Was Homosexualität anbelangt, die sollte man wohl nicht öffentlich praktizieren, aber das gilt ja nicht nur für Indien. Nichts spricht gegen eine Umarmung oder auch einen Kuss. Wir haben uns ganz normal verhalten. Die Inder selbst sind sehr zurückhaltend mit diesen Dingen, das stimmt. Manchmal fiel es uns schwer zu glauben, dass das Kamasutra wirklich dort seine Wurzeln hat. Ein AIDShelfer beklagte sich über die zunehmenden Hemmungen und Blockaden. Aber Sanktionen hast du nicht zu befürchten, wenn du dich "normal" verhälst. Sex in einem öffentlichen Park ist da wohl niht so angebracht, aber wo ist er das schon? ;-)

...zur Antwort

Wir haben das mal gemacht, das ist cool!!! Einfach an den Strand gehen, in der Nähe von jedem etwas größeren Badeort wird das angeboten, gar kein Problem. Da gibt es keine besonderen Anbieter oder so. Frag' mal in eurem Hotel nach, wo es am günstigsten für euch ist. Und keine Sorge, das lernt man ganz schnell - und wird anschließend süchtig ;-)

...zur Antwort

Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass es diesbezüglich wirklich Schreckliches zu sehen gibt. Natürlich kommt es immer auf deine Art von Urlaub an, also ob du in einem teuren Hotel und nur in den Touristengegenden bist, oder ob du auch außerhalb bist und vielleicht in einer einfachen Unterkunft. Aber die Hygiene ist einfach ein Problem speziell in Indien. Es gibt kein Toilettenpapier, in den Hotels werden die Betten nicht frisch bezogen, manchmal gibt es nicht einmal fließendes Wasser. Von den Zuständen in manchen Garküchen ganz zu schweigen… Auf solche Dinge muss man sich einfach einstellen, wenn man dort hinfährt.

...zur Antwort

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Sterne einen geringen Aussagewert haben. Lass dir auf jeden Fall immer die Zimmer zeigen, bevor du eincheckst, prüfe das Wasser und die Lampen und schlag auch mal die Tagesdecke auf dem Bett zurück, um einen Eindruck von der Sauberkeit zu gewinnen. Auf jeden Fall musst du dich aber auf sehr niedrige Hygienestandards einstellen!

...zur Antwort

Ich würde sagen, dass gerade Indien sich von anderen asiatischen Ländern dadurch unterscheidet, dass man dort relativ gut mit Englisch zurecht kommt, viele Inder in der Schule Englisch lernen und außerdem sehr kommunikativ sind. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass fast jeder wenigstens ein paar Begriffe kennt und nicht selten waren spannende Gespräche möglich. Jedoch muss man sich erst an den indischen Akzent gewöhnen. Ich habe am Anfang gar nichts verstanden, doch nach einer Weile ging es.

...zur Antwort

Ich bin jemand, der schlicht durch Straßen spaziert, am liebsten ohne Reiseführer oder Karte. Ich verlaufe mich gerne und entdecke so Ecken und Winkel, die man sonst möglicherweise nicht gefunden hätte. Außerdem man ich Cafés und Teehäuser. Ich finde, dass man über die Leute, die man dort trifft, über die Einrichtung und Preise sehr viel über eine Stadt erfahren kann. Hm, vielleicht ist das verrückt, aber für mich sind solche Plätze Spiegel einer Stadt ;-)

...zur Antwort