Ich nehme einen Powerstrip Deckenklebehaken mit und befestige den mit einem Powerstrip an der Decke, hält fast immer ganz gut. (Kommt ein bischen auf die Beschaffenheit der Zimmerdecke an). Der Vorteil ist, dass Du den Powerstrip auch wieder rückstandslos entfernen kannst und den Deckenklebehaken auch im nächsten Urlaub noch verwenden kannst.

Je nach Moskitonetz würde ich noch ein Stück Schnur mitnehmen, als "Zwischenring" zum leichteren Einhängen des Moskitonetzes in den Deckenhaken.

...zur Antwort
z.B. Mittwoch Nahcmittag nach Ulm und dort Übernachtung

9 Stunden halte ich bei dieser Strecke ehrlich gesagt für utopisch. Die Strecke allein wäre bei zwei Fahrern ja kein Problem, aber mit Kind ....

Wenn ihr durchfahren wollt, solltet ihr schon viel früher am Abend (beispielsweise um 22.O0 Uhr) starten, damit ihr den Hauptteil der Strecke zurücklegt, solange Euer Kind schläft. Allerdings habt ihr dann das Problem eines gut ausgeschlafenen Kindes am Urlaubsort, das von zwei völlig übermüdeten Erwachsenen ......... und ich weiss aus Erfahrung - das ist kein Vergnügen!

Für Kinder sind sehr lange Autofahrten - es sei denn sie schlafen - immer eine Quälerei.

Deshalb würde ich die Fahrt mit Übernachtung wählen, damit alle entspannt am Gardasee ankommen!

...zur Antwort

Zum Jadebusen selbst kann ich nichts sagen. Aber ich war mit meinen Kindern mal ein paar Kilometer weiter oben in Butjadingen. Das war ein richtig schöner Urlaub, Nordseefeeling total und sehr kindgerecht. Meine Kinder (damals 7 und 10) konnten bei Flut schwimmen und bei Ebbe nach Krabben suchen. Wir haben eine Wattwanderung gemacht (in Fedderwardersiel bei Teddy, der uns eindrücklich auch die Gefahren der Nordsee erfahren lassen hat), haben das Nationalparkhaus Wattenmeer in Fedderwardersiel besucht, sehr viele Vögel beobachtet, die Deichschäferei bei Langwarden/Feldhauserdeich besichtigt, Radtouren gemacht (und dabei Buttermilch im Melkhus getrunken) ..... ich kann die Gegend für einen Urlaub mit Kindern uneingeschränkt empfehlen.

...zur Antwort

Im Nationalpark Bayerischer Wald kannst Du direkt durchs Wildschweingehege durchlaufen und kannst den Wildschweinen wirklich hautnah begegnen. Ist fast ein bischen unheimlich, aber ein echtes Erlebnis.

...zur Antwort

Doch, die Oldtimerlinie gibt es noch:

http://www.shb-ev.info/web/index.php?id=5 (Infos unter Oldtimerlinie)

Das Straßenbahnmuseum ist übrigens auch einen Besuch wert.

...zur Antwort

Außerdem noch: Korsika - auch genannt das Gebirge im Meer, Kreta - mit Bergen von über 2.400 m Höhe und vielen tollen Schluchten, die Cote Vermeille und das Roussillon am Fuße der Pyrenäen .... oder zweimal in Urlaub fahren ???

...zur Antwort

Ganz Cambridge ist eine Besichtigung wert. Mein Besuch dort liegt schon eine Weile zurück und ich war nur "draußen" unterwegs. Aber es war beeindruckend und man konnte eigentlich überall "ganz nah dran". Ich weiß, dass man einen Teil der Bibliothek besichtigen kann und den Botanischen Garten, sowie einige andere "Universitätsmuseen". Außerdem veranstaltet die Universität sogenannte open days, die vor allem, aber nicht nur für zukünftige Studierende gedacht sind. Die Termine werden auf der Homepage der Universität bekanntgegeben. http://www.cam.ac.uk/admissions/undergraduate/info/faq.html#visiting

...zur Antwort

Auf jeden Fall eine Regenjacke und mindestens einen Pullover. Lange Hose und festes Schuhwerk ebenfalls. Habe ich auch im Juli/August gebraucht, auch wenn es nicht wirklich eisig war. Aber eben "misty". (Normalerweise ist es aber wirklich wechselhaft, d. h. auch immer wieder sehr schön!)

...zur Antwort

Auf jeden Fall nach Locarno, Ascona, Porto Ronco und Ronco sopra Ascona, Cannobio. Auf der anderen Seite Luino (ggf. Mittwochs mit Markt) und auch Vira (Gambarogno), mit seinem netten Kirchlein und schönen Blick Richtung Delta.

Von Locarno aus mit dem Funicolare hoch nach Orselina fahren, dort die Madonna del Sasso anschauen. Ggf. mit der Seilbahn weiter hoch zu Cardada und Cimetta, oder hoch laufen und runter mit der Seilbahn. (Der Blick lohnt sich).

Das Verzascatal mit großem Staudamm (drüberlaufen!).

Maggiatal bis zum Wasserfall oder noch weiter in die Berge rein Richtung Cevio, dann bis nach Bosco Gurin, ein wirlich schönes Dorf, oder Richtung Fusio bis zum Stausee.

Die Isola Bella (botanisch sehr schön) und überhaupt eine Schiffsrundfahrt.

Etwas weiter weg lohnt sich noch Bellinzona oder Lugano.

Wenn Du gerne wanderst, lohnt sich auf jeden Fall die Cardada/Cimetta oberhalb Locarno, einen super Blick hat man auch, wenn man bei Ronco s/Ascona weiter hoch läuft. Auf der anderen Seite (bei Vira bis zur Alpe di Neggia fahren und entweder links auf den Gambarogno (leicht, Aussicht über den Lago) oder rechts auf den Tamaro (etwas anstrengender, aber bei guter Sicht Blick auf Lago Maggiore und Luganer See).

Außerdem gibt es natürlich noch ganz viele ander Unternehmungen - Baden im Lago, Swiss miniature .......... In Locarno nahe beim Hafen gibt es eine Tourist Information mit sehr vielen Infoblättern, dort gibt es auch viele Wanderhinweise, z.T. mit Karten und Beschreibungen.

Viel Spaß wünscht Euch Thea

...zur Antwort

Eigentlich ist doch das Alter der Mitfahrer egal, wenn die "Chemie" stimmt.

Ich hätte keinerlei Schwierigkeiten mit meinen "greisen" Eltern und deren Freundeskreis, ebensowenig mit meiner "greisen" Nachbarin und deren Kartenspielrunde. Dafür möchte ich mit meinem jüngeren Nachbarn und dessen Kegelclub kein Schiff teilen. (Womit ich nichts gegen Kegelclubs, sondern nur was gegen meinen jüngeren Nachbarn sagen will).

Ich glaube es kommt einfach auf die Menschen, nicht auf das Alter an. Es kann mit jüngeren genauso nett oder schrecklich werden, wie mit älteren. Ein bischen Glück gehört dazu.

Versuch doch mal Reiseberichte zu finden, oder google nach Beiträgen in Kreuzfahrt-Foren, sowas sagt ja auch schon was über die potentiellen Mitfahrer aus.

Und die Strecke ist schön !!!

...zur Antwort

Meine Beiden waren ganz zufrieden mit einem T-Shirt aus dem Hard Rock Cafe (mit Aufdruck Hard Rock Cafe New York). Aber der eigentliche Renner waren zwei eher zufällig nebenbei gekaufte kleine Blechbüchsen von Starbucks mit Kaugummis drinn.

...zur Antwort

Hallo Nils,

soweit ich das verstehe, möchte das Amt eine aktuelle Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes Eurer Wohngemeinde, die nicht älter als 1 Monat ist. Und zwar sowohl eine für Deine Frau, als auch eine für Dich als EEA sponsor.

(EEA sponsor = wirtschaftlich 'Verantwortlicher' aus dem EEA = EWR = Europäischer Wirtschaftsraum - dh. es spielt keine Rolle, wo im EEA Du wohnst, die Bescheinigung muss so oder so vorgelegt werden).

Wenn Du ganz hundertprozentig sicher gehen willst, solltest Du einfach vor der Fahrt nach München beim Amt anrufen und dort nachfragen.

...zur Antwort

Ganz oben zwischen Schweden und Finnland (Bottnischer Meerbusen) friert die Ostsee jedes Jahr zu. Ist es besonders kalt und vor allem auch besonders lang kalt, friert sie auch an anderen Stellen zu.

In Deutschland passiert das eher selten. Allerdings war sie im letzten Februar (zum ersten Mal seit etwa 10 Jahren) in der Lübecker Bucht zugefroren. (Googel mal, da gibt es sehr schöne Bilder).

...zur Antwort

Mhhh .... Rillettes de canard (oder andere), Foie gras, Moutarde de Dijon, Nougat (Montélimar), Kräuter der Provence, vielleicht gibt es Bouillabaisse und Zwiebelsuppe in der Dose, Peche de Vigne (Pfirsichlikör), Creme de Cassis, Sirop d'anis oder de menthe, Fleur de Sel aus der Camargue - das sind so die bekannten Lebensmittel, die mir auf die Schnelle einfallen.

Ich mag noch: Tee - Tilleul Citron von Elephant - gibts hier leider nicht. Französischen Quark - der schmeckt auch ganz anders, als hier. Ich würde einfach mal durch den Lebensmittellade laufen und ..... kaufen.

...zur Antwort

Da gibt es soooo viel!

Gleich beim Holstentor noch die Salzspeicher. Die sieben Türme der fünf Lübecker Kirchen, die Marienkirche und den Dom von innen, auf den Turm der Petrikirche hinauf, um Lübeck von oben zu sehen. Die ganze "Kerninsel" ist sehenswert, einmal drumherum und auch durchlaufen lohnt sich, auf jeden Fall an der Obertrave entlang zum Malerwinkel, und einen Abstecher zu den Gruben und Gängen in dieser Ecke. Achte auf die Fassaden und Giebel, die sind alle wunderbar schief. Das Heiligen-Geist-Hospital (auch von innen) und dann zum Essen nebenan in die Schiffergesellschaft, da lohnt sich auch schon allein die Innenansicht.

Und, und, und .... ein Wochenende reicht nicht :)))

...zur Antwort

Ganz toll für alle Skater ist die Fläming-Skate, vor allem weil Du hier verchiedene Rundkurse kombinieren kannst, je nachdem ob Du kürzere oder längere Strecken fahren möchtest. Die Strecken sind durchgehend ausgeschildert und gut asphaltiert und nur für Skater und Radfahrer (keine Autos).

Google einfach Fläming-Skate, ich darf hier nicht so viele Links geben :))

Sehr schöne Strecken gibt es auch in der Schweiz, diese Strecken sind ebenfalls gut ausgeschildert und fast durchgehend sehr gut ausgeschildert. Es lohnt sich auch auf jeden Fall die Skatingland-Karten zu bestellen, denn die enthalten sehr nützliche Infos über Wegbeschaffenheit, Steigungen etc. Schau einfach mal hier nach: http://www.skatingland.ch/de/welcome.cfm

Und schließlich gibt es noch die Seite Inlinemap.net, dort kannst Du von Skatern eingestellte Strecken finden (und auch Deine eigenen eingeben).

...zur Antwort

Hallo Borabora,

sehr viele Schlösser und Burgen und nette ältere Städtchen findest Du am Rhein. Ich finde die Strecke zwischen Koblenz und Bingen bzw.Rüdesheim sehr schön. Das könntest Du au0erdem mit einer Schifffahrt in Verbindung bringen. Und die Lorelei liegt auch noch auf dem Weg. Ein paar Beispiele für Burgen findest Du hier:

http://www.mittelrhein-portal.de/portal/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=92&Itemid=479

Viel Spaß beim Aussuchen.

...zur Antwort

Nicht chemisch aber zweckmäßig erklärt:

Propangas braucht den höheren "Druck" als Butangas und wird deshalb in stabilere und auch schwerere Gasflaschen gefüllt.

Wenn das Gewicht des Gepäcks eine Rolle spielt, wäre deshalb eine leichtere Butan (bzw. Butan/Propankartouche) besser.

Wenn Du in kälteren Gegenden zeltest, ist aber Propangas besser, da dieses auch bei niedrigen Temperaturen brennt.

...zur Antwort

Mir hat es in der Bretagne (bei Perros-Guirec) sehr gut gefallen (zwischen Weihnachten und Neujahr). Es war nicht so überfüllt, lange hell und das Klima sehr mild. Der Ginster hat geblüht. Wenn die Sonne rauskam, war es angenehm warm, zwischendrinn gab es wilde Regenschauer, Regenbogen, beeindruckende Wolken über dem Meer .... Wenn man so was mag, ist es dort toll.

...zur Antwort