eine Zwischenübernachtung einplanen

Ich persönlich denke, das hängt vom Typ ab. Ich bin schon nachts bzw. ganz früh morgens losgefahren (gegen 4), finde aber auch eine Urlaubsfahrt mit Zwischenübernachtung nicht schlecht. Wenn ich es mir aussuchen müsste, würde ich eher zwischenübernachten. Der Urlaub beginnt ja schon mit der Fahrt und die sollte man sich so schön wie möglich gestalten. Eine Zwischenübernachtung, vielleihcht noch in einem anderen Land, hat definitiv was! Das ist alles eine Frage der Einstellung!

...zur Antwort

Hallo Du! Mir geht es immer ganz genauso! Am meisten hilft mir, gleich die Augen zuzumachen, ruhigzu atmen und möglichst bald einzuschlafen. Essen und trinken tu ich meist nichts, da mir zudem recht schnell schlecht wird. Sitztechnisch finde ich über oder hinter den Flügeln am besten. Weiter vorne fühle ich mich unwohl. Ein Gangplatz vermittelt mir das Gefühl von mehr Freiheit und jederzeit aufstehen zu können.

...zur Antwort

Damit kann ich Dir leider nicht dienen. Dadurch, dass ich kein Griechisch spreche, bin ich bei meinem ersten Besuch in Athen leider ziemlich reingefallen. Ich bin aber auch echt immer zu vertrauensseelig! Bin auf der Plaka gelaufen und hab mich, wie Du es richtig beschreibst, anquatschen lassen. Dabei raus kam weder eine gescheide Führung noch ein netter Kontakt, aber eine unverschämte Geldforderung, der ich dann nicht nachkommen wollte. Als ich mit der Polizei gedroht habe, ist der Typ abgehaut...

...zur Antwort

Soweit ich weiß, befinden sich die meisten Kurorte im Nordwesten der Insel. Ah, ich hab's gefunden - natürlich bei Wikipedia:-) Hier kriegst Du auch gleich die Links zu den ganzen Bädern, solltest Du das mit "Kurort" meinen: http://de.wikipedia.org/wiki/Thermalb%C3%A4der_in_Kroatien Ich selbst war nur zum Urlaubmachen am Meer dort - aber das war auch schon wie ein Kururlaub, da sehr erholsam:-)

...zur Antwort