Mittelmässig, weil:

Ich finde das Essen im Bistro eigentlich ziemlich teuer, zu wenig und bestenfalls mittelmäßig. Aber Geschmäcker sind nunmal verschieden. Also empfehle ich dir zur Sicherheit ein paar Snacks mitzunehmen und trotzdem noch im Bistro was zu essen. Dann weißt du selbst für die Zukunft Bescheid. Ich kenne Leute, die immer ins Bistro gehen - um die Langeweile zu vertreiben. Das ist vor allem mit Kindern immer eine schöne Abwechslung - ich fand es als Kind spannend im Zug ins Restaurant zu gehen :)

...zur Antwort

Platz sparen fängt für mich zuallererst beim eigenen Gepäck an: also Kleidung, Schuhe, Waschzeug. Ich würde zuerst auf große Gegenstände wie einen Fön verzichten (und wenn unbedingt einer nötig ist, dann ein kleiner Reisefön) und nicht das allergrößte Badetuch einpacken. Danach sind Schuhe dran: mehr als 2 (maximal 3) Paar Schuhe braucht man auf einem Campingurlaub nicht: Turnschuhe, Sandalen (evtl. Flipflops). Hier kann man die Innenräume der Schuhe gut mit Socken vollstopfen, das spart viel Platz. Kleidung lässt sich kleiner Packen, wenn sie eingerollt ist. Und im Waschbeutel nicht die ganze Flasche Shampoo einpacken, sondern die nötige Menge in ein Fläschchen füllen. Das Gleiche gilt für Gewürze, Essig und Öl. Als Faustregel gilt für mich: eine mittelgroße Tasche (max. 80l Volumen) pro Kopf. Wenn man sich daran erstmal gewöhnt hat kann man auch andere Dinge effizienter packen. In vielen Campern gibt es auch ungenutzten Platz (evtl. unter den Betten), wo man flache Gegenstände wie Faltstühle drunter schieben kann.

...zur Antwort

In der Nähe von Phoenix am Apache Trail gibt es eine gut erhaltene Westernstadt, die auch wirklich sehenswert ist. Leider ist es trotzdem so, dass sich in den alten Häusern irgendwelche Souvenirläden angenistet haben. Wirklich unbewohnt ist es dadurch nicht. Aber in Arizona ist es so heiß, dass die Ladenbesitzer immer drinnen sitzen. So bekommt man also schon den Eindruck, dass es eine wirkliche Geisterstadt ist. Ich habe leider den Namen vergessen, aber das Städtchen war circa 30 Meilen westlich von Phoenix. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Und ich habe südlich vom Death Valley im Vorbeifahren auch einige Ghost towns gesehen, sie allerdings nicht besichtigt. Darüber kann ich dir also nicht viel sagen. Aber wenn du eher in Kalifornien unterwegs bist, dann sind diese Ghost Towns wohl geeigneter (zumindest von der Entfernung).

...zur Antwort