Wer hat Tipps fürs Platzsparen im Camper?

2 Antworten

Wenn der Camper nicht so groß ist, dann sollte man wirklich nur das Nötigste mitnehmen. 

Ich versuche auch immer alle Sachen möglichst praktisch mitzunehmen. Es gibt viele Dinge ja extra für den Camping Zweck. Habe mir da z.B einen Reisefön gekauft den man klappen kann, das spart schon mal Platz, da die ja sonst sperrig sind. Es gibt da gute Tests wie z. B. auf http://www.sporty-travel.de/reiseprodukte/reisefoen-test-vergleich/ 

Geschirr haben wir auch imme wenig dabei und säubern es direkt, daher braucht man dafür auch nicht so viel Stauraum.

Platz sparen fängt für mich zuallererst beim eigenen Gepäck an: also Kleidung, Schuhe, Waschzeug. Ich würde zuerst auf große Gegenstände wie einen Fön verzichten (und wenn unbedingt einer nötig ist, dann ein kleiner Reisefön) und nicht das allergrößte Badetuch einpacken. Danach sind Schuhe dran: mehr als 2 (maximal 3) Paar Schuhe braucht man auf einem Campingurlaub nicht: Turnschuhe, Sandalen (evtl. Flipflops). Hier kann man die Innenräume der Schuhe gut mit Socken vollstopfen, das spart viel Platz. Kleidung lässt sich kleiner Packen, wenn sie eingerollt ist. Und im Waschbeutel nicht die ganze Flasche Shampoo einpacken, sondern die nötige Menge in ein Fläschchen füllen. Das Gleiche gilt für Gewürze, Essig und Öl. Als Faustregel gilt für mich: eine mittelgroße Tasche (max. 80l Volumen) pro Kopf. Wenn man sich daran erstmal gewöhnt hat kann man auch andere Dinge effizienter packen. In vielen Campern gibt es auch ungenutzten Platz (evtl. unter den Betten), wo man flache Gegenstände wie Faltstühle drunter schieben kann.

Mit allem hast Du sehr recht - nur 80l-Taschen würde ich persönlich nicht mehr als mittelgroß bezeichnen ;-)

0
@Roetli

Stimmt, eigentlich ist ne 80l-Tasche groß. Ich dachte nur ich bin ein bißchen großzügig... für den noch ungeübten Platzsparer :)

0

Was möchtest Du wissen?