Rundreise durch die USA zu zweit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Auto könnt ihr nur mieten, wenn mindestens einer von euch schon 21 ist. Und dann wird es wahrscheinlich trotzdem ziemlich teuer, weil Fahrer unter 25 mehr zahlen müssen. Die gelten als Young Driver und es wird täglich eine Zusatzgebühr verlangt. Ihr solltet euch am besten Jemanden suchen, der schon 25 ist und euch durchs Land schippern kann. Dann ist es auch nicht teuer ein Auto zu mieten. Für 3 Wochen würde ich euch empfehlen nach Las Vegas zu fliegen und dann mit dem Auto durchs Death Valley zum Mono Lake und zum Lake Tahoe zu fahren und von dort aus über Sacramento nach San Francisco und gemütlich an der Küste entlang bis L.A. oder sogar San Diego. Und dann entweder von dort zurückfliegen oder wieder nach Vegas zurück. Den Grand Canyon würde ich auslassen, wenn ihr nur 3 Wochen habt. Das wird sonst vielleicht ein bißchen stressig. Dafür müsste man nochmal 2 Tage extra einplanen. Ohne Auto wird es in den USA eigentlich schwierig. Öffentliche Verkehrsmittel sind nicht besonders verbreitet und das Tolle am Land ist ja, dass sich die Landschaft im Westen so verändert. Und um das zu sehen muss man viel rumkommen. In den großen Städten gibt es immer Jugendherbergen und Hostels, ansonsten empfehle ich euch billige Motels. Da zahlt ihr im Schnitt für ein Doppelzimmer 60-65$ pro Nacht. Wenn du noch nicht 21 bist wird es mit Parties schwierig. Normalerweise muss man in Clubs am Eingang den Ausweis zeigen und wenn du jung aussiehst musst du an der Bar nochmal den Ausweis zeigen, um Alkohol zu kriegen. Da sind die meisten Barkeeper auch ziemlich streng. Und auch im Supermarkt kann es vorkommen, dass ihr euch ausweisen müsst.

Im Auto würde ich in den USA nicht unbedingt übernachten, zumindest nicht in größeren Orten oder Städten wegen der Kriminalität. Die Polizei sieht das gar nicht gern. In abgelegeneren Gebieten bzw. in der freien Natur geht das eher, aber auch hier kann man Probleme mit den Sheriffs bekommen und es fragt sich auch ob es so schön ist wenn man keine Dusche/Toilette/fließend Wasser vor Ort hat. Man muss dann auch mindestens einen SUV mieten, um einigermaßen bequem schlafen zu können und ein SUV ist in der Anmietung einiges teurer. Mit einem kleinen Auto ist man nur gerädert und erlebt den Grand Canyon etc. im Halbschlaf. Ihr könnt euch alternativ ja auch ein Minizelt mitnehmen und auf den offiziellen Campgrounds übernachten, das kommt wesentlich günstiger als ein Hotel (ca. 10 USD für Auto, Zelt und 5 Personen). In den Städten gibt es auch Youth Hostels, in denen man für unter 10 USD übernachten kann.

In USA im Auto zu übernachten wäre mir zu gefährlich - je nachdem wo du bist wirste überfallen oder von der Polizei gekrallt und erstmal nach Drogen gefilzt. Ein noch grösseres Problem dürfte aber überhaupt sein ein Auto zu mieten, unter 21 läuft da gar nichts, meistens sogar erst ab 25.

Ich habe grade entdeckt, dass man hier Videos verlinken kann. Starwish, das Video hier könnte dir doch schonmal einen schönen Vorgeschmack auf die USA geben.

http://www.reisefrage.net/video/sehenswuerdigkeiten-in-kalifornien

In den USA kann man sich gut mit den Greyhound Bussen fort bewegen. Vielleicht ist das die Alternative zum Auto. http://www.greyhound.com/home/

Was möchtest Du wissen?