Autofahren in Israel ist für einen geübten Autofahrer kein Problem... mit dem Mietauto darfst du allerdings NICHT nach Bethlehem oder nach Jericho... weil dort der Versicherungsschutz nicht gilt. Wir haben es bei Jericho trotzdem einmal gemacht - es gab keine Kontrolle und ist alles gut gegangen, aber im nachhinein denke ich, würde ich das nicht noch einmal machen, denn sogar wenn du nur einen Platten hast - ohne Unfall - kommt der israelische ADAC nicht zu Dir...

...zur Antwort

Ich würde auch sagen, 3-4 Tage sind Minimum. Jerusalem ist eine wunderbare Stadt! Sie ist so vielfältig und bunt, es gibt für jeden etwas dort. Neben der Altstadt sind die Museen sehr sehenswert, so das Israel Museum, Yad Vashem, die Jerusalem Zitadelle etc. Wenn ihr es Euch leisten könnt, nehmen Euch einen deutschsprachigen Reiseleiter, dann versteht man auch, was man da sieht!! In der Neustadt gibt es viele Cafes, Kneipen, so dass einem auch dan nicht langweilig wird.

...zur Antwort

Wenn Du nach einer deutschsprachigen Führung suchst, schau mal unter www.reiseleiter-israel.de !!! Ich habe ihn mal bei einer Stadtführung im Norden Israels kennengelernt, bin aber sicher, dass er auch in Jerusalem sehr gut ist.

...zur Antwort