Moskau ist ziemlich teuer geworden. Das was man an Fluggebühren spart kann man woanders gut zum Shoppen nutzen.

Mir gefällt Prag, es ist eine wunderschöne Stadt. Ist nicht zu weit weg und bietet außer Shopping auch ne Menge Sehenswürdigkeiten. Dazu noch preiswerte Unterkünfte.

...zur Antwort

mit 2 kleinen Kindern würde ich mir eher dort in der Nähe ein ruhigeres Fleckchen am Strand suchen. In der Straße dort gibt es einige Cafe's links und rechts daneben. Das störende daran ist, das jedes Cafe eine andere Musik hat und die ist ziemlich laut. Man hört einen fürchterlichen Musikmix und es sind viele Menschen da. Die Getränkepreise sind auch ziemlich heftig. Außerdem muß man mindestens 1 h vorher da sein, um überhaupt einen vernünftigen Platz zu bekommen. Nehmt euch ne Decke mit und was zu trinken und setzt euch etwas unterhalb des Trubels an den Strand, da sehen die kleinen auch viel besser.

...zur Antwort

Wir fahren dieses Jahr auch wieder nach Italien. Da wir aus Berlin eine sehr weite Anreise haben, möchten wir bei der Unterkunft sparen. Wirklich sparen kann man, wenn man statt eines Zimmers ein Zeltplatz aufsucht. Die Temperaturen in Italien sind so angenehm, das es sich im Zelt oft besser schläft als im warmen Zimmer. Wir haben vor Jahren einen kleinen Zeltplatz mit direktem Zugang zum Strand und Pool auf dem Gelände in Caorle entdeckt. Der Zeltplatz ist im Gegensatz zu anderen sehr ruhig, da es zum größten Teil Dauercamper dort sind. Um 22.00 Uhr wird das Tor geschlossen und es gibt eine Eingangskontrolle mit Wachschutz. Die Hygieneeinrichtungen sind sauberer als in manchen Hotels. Es wird mehrmals am Tag sauber gemacht. Es sind eine Küche, ein Abwaschraum, ein Kinderwaschbereich, Duschen und kostenlose Kühltruhen vorhanden. Wenn ihr nicht in einem Zelt übernachten wollt, besteht auch die Möglichkeit, sich eine Hütte zu mieten. Der Paltz liegt am Wasser (Fußweg etwa 200 m) zwischen Bibione und Venedig. Caorle ist ein wunderschönes kleines Städtchen. http://iobic.de/16289

...zur Antwort

Die Bescheinigung stellt der Hausarzt aus. Es reicht in der Regel ein Rezeptvordruck, auf dem steht, das der/die Pat. chronisch krank ist und die Medikamente ständig mit sich führen muß. Als Ergänzung sollte ein Medikamenteneinnahmeplan ausgedruckt werden, auf dem die Medikamente bzw. Substanzen aufgelistet sind. Wichtig ist das ein Stempel und die Unterschrift des Arztes auf beiden Formularen ist.

...zur Antwort

Wir haben die Tour als Test für eine Kreuzfahrt gemacht, da mein Mann Angst hatte seekrank zu werden. Aus dieser Testfahrt wurde ein schönes Erlebnis. Wenn das Schiff ablegt, hat man sofort Urlaubsfeeling. Es gibt viel anzuschauen und wenn das Wetter es zuläßt, kann man eine Menge Seeluft schnuppern und die Hafen Ein-und Ausfahrt genießen. Der Aufenthalt in Oslo ist, wie schon geschrieben, viel zu kurz. Es hat trozdem Spaß gemacht und meinem Mann ist nicht schlecht geworden :-)

...zur Antwort