Mein Sohn hat sich vor einem Jahr auch sehr für Freiwilligenarbeit im Ausland interessiert und hatte sich "Projects Abroad" angeschaut. Er hat sich letztlich dagegen entschieden. Ich bin schon davon überzeugt, dass diese Organisation tolle Sachen macht und gute Projekte unterstützt... aber ich halte nicht viel davon, wenn die jungen Leute (oder ihre Eltern) selbst so viel dafür bezahlen müssen, dass sie mitarbeiten und helfen. Mein Sohn ist dann mit Weltwärts nach Südamerika gegangen und hat den Flug und ein Taschengeld bezahlt bekommen. Die Betreuung war auch super und er hatte eine sehr intensive und lehrreiche Zeit dort. Hier der Link: http://www.weltwaerts.de/ Alles Gute!

...zur Antwort

Ich denke auch, dass die Belastung von so viel Dunkelheit für einen Touristen nicht so schlimm ist. Die Menschen in Island und in anderen nördlichen Regionen werden ja dafür mit sehr langen Tagen im Sommer entlohnt. Wobei man aber auch nicht die hohe Selbstmordrate in diesen Ländern vergessen darf, die wohl auf die viele Dunkelheit zurück zu führen ist. Aber für einen kurzen Aufenthalt und v.a. zur besinnlichen Weihnachtszeit würde ich mir da keine Gedanken machen... und bei uns in Deutschland ist es ja auch nicht gerade besonders hell :)

...zur Antwort

Bei Jochen Schweizer kann man eine Truckfahrt verschenken. Aber ich weiß nicht, ob das genau das ist, was sich dein Sohn vorgestellt hat... Hier jedenfalls der Link: http://www.jochen-schweizer.de/geschenke-maenner/truck-tour,default,pd.html

...zur Antwort