Wie belastend sind die wenigen Sonnenstunden in Island? Und wie viele sind es noch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Derzeit hat man ca. 3 1/2h zwischen Sonnenauf- und Untergang, zur Weihnachtszeit wird es ca. auf 3h runtergehen.

Die Belastung habe ich im Urlaub als gering empfunden, wenn man aber dort lebt oder sich für lange Zeit aufhält., kann es tatsächlich aufs Gemüt schlagen. Nicht umsonst sind Regionen in Norwegen, die mit der höchsten Menge an selbstgebrannten Schnaps. Anders halten es die Menschen scheinbar nicht aus.

Aber gerade zu Weihnachten glitzert und funkelt ja viel. Für einen Urlaub würde ich mir keine Gedanken machen, wie gesagt.

Ich denke auch, dass die Belastung von so viel Dunkelheit für einen Touristen nicht so schlimm ist. Die Menschen in Island und in anderen nördlichen Regionen werden ja dafür mit sehr langen Tagen im Sommer entlohnt. Wobei man aber auch nicht die hohe Selbstmordrate in diesen Ländern vergessen darf, die wohl auf die viele Dunkelheit zurück zu führen ist. Aber für einen kurzen Aufenthalt und v.a. zur besinnlichen Weihnachtszeit würde ich mir da keine Gedanken machen... und bei uns in Deutschland ist es ja auch nicht gerade besonders hell :)

Was möchtest Du wissen?