Hi Ruediger, deine Frage ist zwar schon älter, aber da ich erst letzten Monat im EP war, kann ich aktuell etwas dazu sagen: wenn du an einem Tag dort bist, an dem keine Schulferien sind, evtl. auch nicht allzu tolles Wetter und kein Feiertag oder Wochenende, dann steht man an den Top-Attraktionen entsprechend kürzer an. Dann kann man das meiste schaffen, was es an Achterbahnen gibt. Aber man wird dennoch einiges verpassen und hat keine Zeit für andere Attraktionen wie die Eis-Show oder das 4D-Kino. Und wenn man in den sonnigen Ferienzeiten hinfährt, dann schafft man an einem Tag bei vollem Park gerade mal 5 bis maximal 10 Fahrten, kann jede der top Achterbahnen maximal einmal fahren, weil man teils bis zu 2 Stunden ansteht. Da lohnt sich eine zwei Tageskarte und eine Übernachtung. Günstiger übernachten kann man in privaten Pensionen, die Hotels des EP sind früh ausgebucht und nicht ganz billig.

...zur Antwort

Die Beschränkungen sind mehr an die Größe der Kinder gebunden: die wilden Achterbahnen darf man alle erst ab ca. 120cm fahren. Aber es gibt mittlerweile sehr viele andere Attraktionen, die auch schon für jüngere spannend sind, zum Beispiel der Märchenwald oder harmlose Floßfahrten oder das 4D-Kino. Und natürlich die vielen Spielplätze und Wasserplanschangebote! Die Frage ist: lohnt sich der Eintritt dann für den Erwachsenen, der auf die Kinder aufpasst und selbst nichts fahren kannst :P Wenn genug Erwachsene dabei sind, kann man sich beim Aufpassen abwechseln.

...zur Antwort