Frage von Usambara, 639

Von welchem Ort auf Madeira aus kann man die besten Wanderungen unternehmen?

Wir möchten im Mai 2014 nach Madeira reisen und dort einige Wanderungen unternehmen. Von welchem Ausgangsort (auch Standort) bietet sich ein solcher Urlaub auf der Insel an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wauzih, 603

Hallo Usambara,

um einfach mal einen konkreten Ausgangspunkt bzw. ein Hotel zu nennen, welches in direkter Nähe zu einigen lohnenswerten Wanderwegen liegt:

vom Hotel Pico da Urze auf der Hochebene Paul da Serra (gehört gebietstechnisch zum Ort Calheta) kann man so ziemlich alle Wanderstrecken in den Wandergebieten Rabacal und Fanal zu Fuss in maximal 30 Minuten erreichen, darüber hinaus ist man auch schnell bei den Wanderungen, die im Bereich des Encumeada-Passes beginnen. Geht man dort alle möglichen Varianten (und da gibt es etliches, was nicht in den gängigen Wanderführern drinsteht), kann man sich damit als "Normalwanderer" schon 'ne Woche gut beschäftigen.

Das große ABER: dieses Hotel liegt in völliger Einsamkeit auf der Hochebene Paul da Serra, ist nur per Mietwagen oder Taxi zu erreichen, wegen der Höhenlage (ca. 1.350 m) kann es dort auch im Mai ziemlich frisch sein, durch den oft recht kräftigen Wind braucht's auch dann mal Winterjacken, und garnicht so selten steckt man dort in den Wolken und kann die Intensität der madeirensischen Niederschläge hautnah erleben.

Für einen 'normalen' Madeiraurlaub würde ich jedoch eine Unterkunft an der Südküste empfehlen. Möchte man mit dem Bus zu den einzelnen Wanderungen fahren, sollte man in Funchal logieren: alle Buslinien beginnen und enden dort, wobei man berücksichtigen sollte, daß insbesondere die oben genannten Wandergebiete auf der Hochebene nicht per Linienbus zu erreichen sind.

Nutzt man für die Anfahrten einen Mietwagen, so kann man m.M. eigentlich alle Orte der Südküste zwischen Calheta und Santa Cruz in's Kalkül ziehen: die Anbindung zur Inselschnellstraße 'Via Rapida' (ER101 bzw. VR1 genannt) ist dort überall recht gut, und über diese kommt man schnell in die einzelnen Inselregionen, die man alle mal gesehen haben sollte. Wir selbst bevorzugen als Standort in den letzten Jahren Canico de Baixo, aber gutt, das ist sicherlich Geschmackssache.

Insbesondere zu Funchal sei noch angemerkt, daß dort bis zum Herbst 2014 der komplette Hafenbereich umgebaut wird; die Verkehrssituation ist dort derzeit ziemlich chaotisch -auch im Bereich des zentralen Busbahnhofes-, und falls man in der Inselhauptstadt logieren möchte, sollte man sich m.M. zur Zeit eher nach einer Unterkunft im Bereich der Estrada Monumental umschauen.

boa viagem

Antwort
von tauss, 408

Ich kann nur wiederholen, was ich hier schon mehrfach geschrieben hatte: Die "Blumeninsel" mindestens 1 x gemütlich umrunden und durchqueren, um die Lieblingsstellen zu entdecken und das Wetter im Landesinneren zu checken. Funchal ist dabei nur EIN Ausgangspunkt

Wanderungen entlang der Levadas sind z. B. ein Traum. Sie können aber schnell zum Albtraum werden, wenn man Schwierigkeitsgrade (unbedingt beachten!) und Wettereinbrüche unterschätzt.

Ich liebe z.B. die Levadas von Rabacal mit den rauschenden Wasserfällen. Da ist also Rabacal der Ausgangspunkt. Oder, unabhängig von Levadas, die Landschaft bei Fanal mit den alten Lorbeerbäumen, der Pico Grande als „Gipfeltour“ etc.

Madeira ist gebirgiger als vermutet. Viel Spass.

Kommentar von tauss ,

...unser Ausgangspunkt Ri. Rabacal war übrigens Calheta.

Antwort
von aitutaki, 380

Hallo Usambara,generell bin ich kein Freund von Großstädten und Betonburgen.Die gibt es in der Form auch kaum auf Madeira.Funchal als Inselhauptstadt isdt trotz dieses Status eine beschauliche Stadt mit Ausnahme eines kleinen Teils in dem sich ein Hotelviertel gebildet hat.Durch die Oberflächenbeschaffenheit von Madeira -viele Berge und Hügel ist dazu auch kaum Platz.

Ich würde Funchal als Ausgangspunkt wählen.War dort bei einer meiner Aufenthalte auf Madeira mal in einem kleinen aber feinen familiär geführten Hotel auf halben Wege zwischen Flugplatz und Funchal.Schaue morgen mal in meinen Unterlagen nach und schreibe Dir den Hotelnamen.Von Funchal aus erreichst Du mit Bussen gut fast alle Punkte der Insel.Empfehlen kann ich Dir noch das deutschsprachige sehr gute Madeiraforum hier findest Du auf fast alle Fragen eine Antwort auch Wanderführer oder Tourvorschläge.

Grüße aus Halle/Saale Dietrich

Kommentar von aitutaki ,

Siehe meine Beantwortung der Frage vom 11.11.. zu Madeira Aitutaki

Antwort
von Mediachaos, 472

Dafür gibt es m.E. keine generelle Aussage. Es gibt tolle Wege überall auf der Insel. Man fährt zu einigen sinnvollerweise mit dem Auto. Andere snid gut per Bus zu erreichen, oder auch von Funchal aus per Seilbahn.

Ich war inzwischen dreimal dort. Wir haben jedesmal in Canico de Baixo gewohnt, weil ich auch tauche und das von dort aus perfekt geht. Von da aus ist man relativ flott mit dem Bus in Funchal. Es gibt auch den einen oder anderen Weg, den man direkt von dort aus gehen kann.

Funchal ist aber sicher der beste Ausgangspunkt für alles. Am besten, Ihr schaut Euch mal einen Wanderführer durch und entscheidet dann danach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community