Ich war mal längere Zeit in den USA couchsurfen und da man beim Gepäck eh schon meistens nicht so viel Spielraum hat, hab ich einfach deutsches Glühweingewürz mitgebracht (sind so Teebeutel-Größen) und hab dann einfach immer mal Glühwein gemacht für meine Hosts :) Die haben sich mega gefreut, war was besonderes, was typisches aus Deutschland und leicht für mich zu transportieren und war gleichzeitig auch noch was geselliges ;)

...zur Antwort

also wir sind letzten Sommer mit einem Visa on Arrival in Saigon eingereist (Ankunft per Flugzeug)... war gar kein Problem. Du musst vorab auf einer der unzähligen Seiten im Internet so einen "Letter Of Invitation"
von einem "Reisebüro" anfordern. Ist einfach ein Wisch wo dein Namen, deine Passnummer (glaub ich, nich mehr sicher) und deine Aufenthaltsdauer (und ob einmal oder mehrfache Einreise) drauf steht. Muss du einfach mal googeln, gibts tausend verschiedene Anbieter, manche billiger manche teurer (Beispiel:  http://www.vietnamvisa-easy.com/apply) Den Wisch brauchst du also und dazu noch Passbilder wenn ich mich richtig erinner und natürlich bares (US-Dollar) (musst du googeln, was es heute kostet). Und damit gehst an einen Schalter im Flughafen, ist nicht zu übersehen, und stellst dich an. Da bekommst noch ein Formular was du ausfüllen musst und dann musst du je nach Betrieb etwas warten. Wir haben ca. 45 min gewartet (Einheimische waren da deutlich schneller ;) ) und hatten dann das Visum im Pass kleben :)

Also alles kein Problem, deutlich schneller und einfacherer UND billiger als ein Visum davor!

Viel Spass in Vietnam, ein ganz tolles Land!

...zur Antwort

Also vorweg ich war bisher nur auf Bali und kenn Kuba nur von Erzählungen von Freunden, die da waren...

Die grundsätzliche Frage ist sicherlich was genau du erwartest von deinem Urlaub. Kuba heißt es immer wieder sollte man wenn dann, jetzt noch besuchen - es ist zwar schon alles im Wandel, aber noch scheint es so, als könne man noch das "typische" Kuba mitbekommen, ob man das jetzt will oder nicht, ist eine andere Frage, etwas besonderes ist es auf jeden Fall!

Bali hat mir grundsätzlich sehr gut gefallen. Ist im Vergleich zu Kuba sicherlich sehr viel billiger! Ich persönlich kann nur raten Kuta und Denpasar möglichst zu meiden, das ist für die Australier der Ballermann was für uns Mallorca ist.... Wenn man da natürlich drauf steht, dann ist man auch in Kuta am richtigen Ort! Bali grundstäzlich hat aber mega viele schöne Strände, tolles Hinterland und ein paar süße Tempel. Gerade Ubud und der Affenwald dort hat mir super gut gefallen! Aber auch hier muss man natürlich anmerken, dass Bali auch kein Geheimtipp ist und es dementsprechend schon ein paar Touristen hat. Bali könnte man aber auf jeden Fall super mit einem Abstecher auf die Gilis machen (Trauminsel-Grüppchen gleich daneben) oder nach Java... Je nachdem wieviel Zeit natürlich drin ist. Auf Lombok würde ich sich auch eine Vulkanbesteigung anbieten, auf den Gilis ist eher Party (Gili T) oder chillen (Gili Air) oder grundsätzlich natürlich Schnorcheln und Tauchen angesagt.

Wenn ihr ein bisschen mehr Zeit habt und wirklich Abwechslung wollt, kann ich persönlich Vietnam empfehlen. Super billig, kulturtechnisch einiges zu bieten, gerade auch zum Vietnamkrieg super interessante Sachen, tolle Strände, Sanddünen zwischendrin, wunderschönes Hinterland mit Höhlen etc, aber auch Party (Halong Bay Tour) und Action (Canyoning, Quad fahren, ...)

...zur Antwort

Also Tulum ist ein absolutes Muss! Schönster Strand überhaupt und tolle Tempelanlage! Ist auch super einfach per Auto zu erreichen, inklusive Parkplätze.

Cobá: auch eine kleine Tempelanlage, unweit von Playa, dort kann man hochklettern und hat einen gigantischen Blick übre den Dschungel, auf jeden Fall einen Besuch wert!

Cenoten! Um Playa gibt es unzählige Cenoten, die alle einen Besuch wert sind, zum Beispiel "Cenote azul", schau mal hier http://everythingplayadelcarmen.com/cenote-azul-a-great-cenote-for-fun-families-and-enjoying-nature/

oder Cenote "El Jardin del Eden". War persönlich mein Favorit weil man da auch noch von so einem Vorsprung in den "Pool" springen konnte!
Schau mal hier http://everythingplayadelcarmen.com/everyones-favorite-cenote-to-visit-el-jardin-del-eden/

Xcarat: ein Spasspark, auch nahe an Playa dran, falls es mal Action und Nervenkitzel sein soll (http://www.xcaret.com/)

Wenn es auch mal ein Stückchen weiter sein darf mit dem Auto, dann auf jeden Fall auch nach "Palenque" fahren, riesige Tempelanlage südlicher, sind aber gut 8 Stunden zum Fahren mit dem Auto, also müsste schon ein Wochenendtrip sein - lohnt sich aber auf jeden Fall!

Oder Mérida, tolle Stadt - ca. 3 Stunden fahrt :)

...zur Antwort

Ich war letzten Sommer drei Wochen in Vietnam, sind einmal vom Süden bis in den Norden (Saigon, inklusive Mekong-Delta, bis hoch nach Hanoi, inklusive Halong Bay) lässig in den drei Wochen gekommen, haben aber oft auch Nachtbusse genommen, die sind meiner Meinung nach immer eine gute Möglichkeit Zeit zu sparen, und auch Geld für eine Übernachtung und sind super bequem. Da gibts richtige Schlafbusse, wo man sich richtig hinlegen kann..
Danach sind wir von Hanoi aus wieder zurück nach Saigon geflogen (sehr billig innerhalb des Landes) und von dort noch ne Woche Kombodscha (Pnom Phen und Angkor Wat hauptsächlich) per Bus. Zeit hat mega gut gereicht! Klar, kann man immer noch mehr machen, aber wir haben alles unterbekommen was wir wollten :)

...zur Antwort

Hey,

wir sind damals von Krabi aus mit einem kleinen Longtailboot nach Ton Sai. Das ist eine Mini-Insel, die eigentlich nur bei Kletteren mega beliebt ist und  bei "normalen" Touris nicht so bekannt ist. Dort gibts auf jeden Fall ne Anlage mit kleinen Bungalows, sehr einfach, aber ist alles da was man braucht und auf jeden Fall sehr billig. Es gibt auch zwei, drei kleinere "Restaurants", also verhungern oder verdursten wird man auch nicht ;)
Tolle Strände, wunderschöne Natur, billig und nicht so überlaufen. Vielleicht wäre das ja was für euch, auch wenn es natürlich nicht in Krabi direkt ist...

...zur Antwort