Frage von schongewesenbin, 187

Kann man auf den Kleinen Antillen überall mit US-Dollar bezahlen?

Wir sind demnächst auf 11 verschiedenen Inseln unterwegs und möchten vieles auf eigene Faust unternehmen. Nehmen Busfahrer bzw. Conductors in öffentlichen Bussen dort US-Dollar an oder muss man zwingend in ostkar. Dollar, Barbados-Dollar und sonstiges umtauschen? Habe das WWW durchforstet, aber darauf keine Antwort gefunden.

Antwort
von Zinni, 187

Ich hatte vor ein paar Wochen eine Kreuzfahrt in dieser Gegend gemacht, alle Busfahrer hatten nur lokale Währung (und passend, keine großen Scheine) akzeptiert. Ich weiß nicht deine elf Inseln (sechs hast du nur aufgeführt), vermute aber dass es auf allen so ist.

Ist übrigens auch relativ leicht heraus zu bekommen, bei der Abfrage "barbados bus local currency" kommt das Ergebnis schon bei der Suchmaschinenantwort.

Die Taxifahrer und Verkaufsstände in der Nähe der Häfen nehmen natürlich auch US Dollars, können aber auch aufdringlich sein und Fantasiepreise verlangen.

Als Vorfreude für dich paar Bilder von meiner Schiffsreise.

Kommentar von schongewesenbin ,

Danke für deine Antwort, hatte deshalb nicht alle Inseln aufgeführt, weil bei unserer 14-tägigen Kreuzfahrt u.a. 2 dabei sind, wo Euro Zahlungsmittel ist. Wie habt ihr das mit dem Tauschen gemacht? Stelle ich mir ziemlich chaotisch im Geldbeutel vor bei 5 verschiedenen Währungen.... kostet ja auch Zeit, auf jeder Insel erst eine "Wechselstube" aufzusuchen, wenn man zudem nicht abschätzen kann, wie viel man eigentlich an 1 Tag jeweils braucht. Also wird uns wohl doch auch nichts anderes übrig bleiben, als auf teure Taxis auszuweichen. Die weiteren Inseln sind übrigens Tobago, Martinique, Guadeloupe Tortola und St. Kitts.... - danke für die Bilder♥

Kommentar von moglisreisen ,

Oje, ich bekomm Fernweh... Danke, Zinni!

Kommentar von Zinni ,

Gerne geschehen, danke für den Kommentar! :-)

Kommentar von Zinni ,

Oh, dann hast du ja doch einiges an verschiedenen Währungen wenn ich es richtig überblicke:

Barbados-Dollar (Barbados) Antillen-Gulden (St. Maarten) Trinidad-und-Tobago-Dollar (Tobago) Euro (Martinique, Guadeloupe) US Dollar (Tortola) Ostkaribischer Dollar (Rest)

Wobei ich mir jetzt bei Euro und Dollar keinen Gedanken machen würde. Der Ostkaribische Dollar braucht ihr ja auf paar Inseln, da sollte man am Anfang zumindest keine Probleme haben.

Ich habe nicht eine Wechselstube benutzt sondern nur Geld am Automaten gezogen, die waren bei meinen Zielen immer vorhanden. Auch die Summe hatte immer gepasst, grob kalkuliert und für den Rest gab es am Hafen immer eine Bar (meist mit Livemusik und guter Stimmung) wo ich mir lokales Bier oder Rum leistete bis das Geld weg war (war ja nie viel) und der Musik zuhörte.

Antwort
von schongewesenbin, 152

Sodele, bin von der Traumkreuzfahrt mit der Costa Fortuna inzwischen wieder zurück und kann meine Frage selber beantworten - grins....Wir sind überall problemlos mit US-Dollar und Euro durchgekommen! Sogar in den Mini-Vans (Linienbusse) konnten wir mit Dollar-Scheinen bezahlen, hatte vorsorglich viiiiiele Ein-Dollar-Noten beim Umtauschen gefordert. Klar zahlt man unfreiwillig mehr als in der jeweiligen Landeswährung, aber trotzdem haben wir auf allen Inseln tolle Ausflüge auf eigene Faust unternommen. Zwischen 2,50 Dollar und 30 Dollar pro Person sind wir überall gut herumgekommen, sei es per preiswertem Linienbus oder per offenem Luxus-Touri-Safaribus. Für mich mal wieder eine Bestätigung, dass man n i c h t auf die völlig überteuerten Kreuzfahrtausflüge zurückgreifen muss, wenn man ein wenig der englischen Sprache mächtig ist. Die Costa-Ausflüge kosteten zwischen 60 und 120 Euro und dauerten maximal 3 - 4 Stunden. Wir waren dagegen ganztägig auf den Inseln unterwegs, weil wir durch die tolle Route super lange Liegezeiten hatten.

Antwort
von Roetli, 142

Ich gehe davon aus, daß an Bord eines Kreuzfahrtschiffes die jeweiligen Währungen getauscht werden können, wenn dort Zwischenhalte geplant sind!

Kommentar von Zinni ,

Auf den Schiffen wo ich an Bord war leider fast nie (nur in einem Fall, die hatten britische Pfund für Euros, die waren aber auch paarmal hintereinander in UK), und das waren schon etliche und es war alles dabei zwischen großen und kleinen, einfachen und luxeriösen Schiffen.

Kommentar von Roetli ,

Wieder was dazu gelernt, bin halt so gar keine Kreuzfahrerin :-)

Antwort
von HeMat, 131

Taxifahrer und größere Geschäfte nehmen auch Euro.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community