Frage von Prosit 17.08.2010

Hallo Irlandkenner - stimmt es, dass Smithwicks und Kilkenny das selbe Bier sind?

  • Hilfreichste Antwort von worfster 18.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo - meines Wissens (ich bin mit einer Irin verheiratet) ist es nicht ganz so, wie du es beschreibst: Das in Kontinentaleuropa vertriebene "Kilkenny" ist eine etwas herbere Variante des Original-Smithicks-Ales, die für den Export gebraut wird und sich z.B. durch eine schaumigere Krone auszeichnet: Ale ist eher ein kohlensäurearmes Bier; für den Export hat man es daher etwas aufgepeppt.

    Dieses Bier wurde ab den 80ern als "Kilkenny" vermarktet. Der abweichende Name für das Exportbier hat (wie du schreibst) tatsächlich mit der Kombination vom "th" und "w" in "Smithwicks" zu tun, die "Ausländer" dazu verleitet, das Bier "SmissWicks" auszusprechen (die richtige Aussprache ist einfach "Smissicks"). Der Name Kilkenny bezieht sich auf den Standort der (mittlerweile zum Guinness-Konzern gehörenden) Brauerei und ist nicht nur einfacher auszusprechen, sondern klingt einfach auch viel "irischer" als "Smithwicks".

  • Antwort von Kleinod 17.08.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi!

    Das stimmt nicht ganz. Kilkenny in Deutschland ist das Smithwicks in Irland. Hier wird es besser bschrieben:

    "Aber was wir in Deutschland als Kilkenny verkauft bekommen, ist eigentlich Smithwicks (gibt es hier in Irland als Extramarke) und nicht wirklich Kilkenny. Gestern haben wir nun mal die ultimative Bierprobe gemacht und festgestellt, dass aber die geschmacklichen Unterschiede zwischen Kilkenny und Smithwicks relativ gering sind. Das in Deutschland verkaufte ist ein Bier mit einem schoenen Braunton und einem angenehm herben Geschmack. Da es ein wirkliches Bier ist, schmeckt es lange nicht so herb wie Guinness. Der Alkoholgehalt liegt bei etwa 4 bis 5 % (zumindest hier in Irland). "

    Quelle: DooYoo

  • Antwort von Gast 02.07.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo zusammen! Also, Smithwicks und Kilkenny sind zwei völlig unterschiedliche Biere! Smithwicks ist ein rötliches, recht malziges Ale, während Kilkenny ein helles Lagerbeer ist. Geschmacklich auch kein Vergleich! Smithwicks ist wirklich sehr lecker (naja, ist ja Geschmacksache) ;-) Aber meines Wissens nach gibt es in Deutschland leider kein Smithwicks zu kaufen - ich hab's jedenfalls noch nicht gefunden.

  • Antwort von Gast 07.11.2013

    Hallo in die Runde !!! Nach längeren Recherchen und Versuchen habe ich es endlich herausgefunden !!! Offenes Smithwicks in Irland und Kilkenny in Östereich ( die kleine 0.33 Flaschen, die es z.b. bei Interspar gibt ) sind nahezu ident ! Einzig der Geschmack des Flaschenbieres ist etwas Kohlesäurehältiger und etwas herber. Die Farbe ist gleich und auch die Schaumkrone ! Aber Kilkenny in Östereich ( 0.33 Flaschen ) hat überhaupt nichts mit dem in Irland verkauften Kilkenny vom Fass zu tun !!! Dieses Fassbier ähnelt dem Guinness ist rot und hat einen festen, fast cremigen Schaum ...also wenn Ihr in Österreich Kilkenny kauft trinkt Ihr eigendlich Smithwicks und echts Kilkenny entweder vom Fass im Irisch Pub bestellen oder als 0.5 Dose vom Irish Shop bestellen.......Slainte wünscht Phil

  • Antwort von Gast 09.07.2012

    Hallöchen liebe Leute - wir waren auch gerade in Irland und meine Männer waren auch begeisterte Smithwicks Trinker :) - mein Sohn hat Smithwicks im Famila Kiel-Altenholz gefunden - vielleicht haben es andere Geschäftsstellen auch oder können es besorgen.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!