Frage von Endless, 1.031

ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curacao)?

Hat jemand Erfahrung.

Ich und mein Mann möchten im Jan/Feb 2016 für ca. 3 Wochen für „Erholungsurlaub, nicht Sightseeing“ in dieser Region verbringen, nur sind wir uns über die Aufteilung nicht klar. Schwerpunkt ist definitiv: schöne Unterkünfte sowie Faulenzen, Tauchen, bisschen Wandern. Also: dolce far niente.

Meine Recherchen haben ergeben: Curacao, sehr schön, einiges zu tun; Bonaire, wohl für uns als Taucher sehr interessant, Aruba, offensichtlich von US-Touristen geprägt, viel Remmidemmi (hmm, weiß nicht, ob wir das brauchen). Ich dachte zunächst an eine 1:1:1 Aufteilung (die wir schon mal bei Guadeloupe, Dominica und Martinique gemacht haben), bin mir aber nach meinen letzten Recherchen nicht sicher, ob wir Aruba überhaupt aufnehmen sollen.

Kann/mag das jemand bestätigen oder diesbezüglich Tipps geben??

Die Flüge mit KLM sind aktuell sehr günstig (ca. 650 Euro pP mit KLM oder 700 mit Air Berlin), und die Preise schwanken täglich, daher möchte ich mal Nägel mit Köpfen machen.

Würde ich mich über Tipps freuen. Vielen Dank.

Endless

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nolies, 1.005

Wir waren auf allen drei Inseln (ich denke mal diese Antwort wird etwas länger). Wir persönlich haben uns in Curaçao verliebt und waren dieses Jahr zum 6sten mal dort.

Aruba

Aruba ist sehr Spanisch geprägt, wo Curaçao eher noch Holländisch geprägt ist. Aruba bietet wunderschöne Strände und auch einige aktivitäten. Zb. die Goldmine ist ein besuch wert. Hoteltipp: Renaissance Hotel

Bonaire

Ist eigentlich nur etwas wenn man einen reinen Strand und/oder Tauch-urlaub machen möchte. Aktivitäten gibt es nicht sehr viele und die Stadt ist klein.

Curaçao

Die "Holländischste" Insel von den dreien. Es gibt sehr viele Museen. Es gibt auch einen riesigen National Park welcher, wenn es geregnet hat, grün wird. (Da muss ich leider den anderen Antworten wiedersprechen: hat es geregnet blüht alles auf - es gibt sehr viele Pflanzen auf Curaçao!) Aber es gibt auch viele wunderschöne Strände (zb. Cas Abao beach). Willemstadt ist eine sache für sich, die bunten Häuser an der Promenade sind einfach einmalig. Wenn ihr euch für Curaçao entscheidet solltet ihr unebdingt ein Mietauto nehmen! (dies gilt auch für Aruba!) Hoteltip: wenn ihr etwas ausgeben wollt dann empfehle ich euch die Beach Villas (http://www.beachvillascuracao.com/) sonst das Renaissance Hotel (dieses gibt es auf Aruba und Curaçao.

Sonst könntet ihr auch einfach auf Curaçao bleiben und mal einen Tag nach Aruba rüberfliegen (was wir auch öfters machen) ein (Hin&Rück)Flug kostet ca. 100€ zb. mit Insel Air.

Falls ihr noch weitere tipps usw. braucht könnt ihr mich gerne anschreiben!

Kommentar von Endless ,

Vielen Dank, da muss ich mal gucken, 3 Wochen in Curacao, nein, da fällt uns ja die Decke auf den Kopf, muss mal weiter schauen, vielleicht doch Costa Rica. LG

Antwort
von aitutaki, 882

Auch ich kenne alle drei Inseln,allerdings B +C auch nur von Kreuzfahrten.Es ist auch immer Ansichtssache ,ich würde keine Wertung vornehmen können welche Insel die Schönste ist.Aruba ist sicher sehr vielfältig, aber auch die Insel mit dem meisten Trubel.Würde mein Tagesprogramm  auf A von den Kreuzfahrtankünften abhängig machen ,findet man im Internet.Ein Schiff ist nicht so schlimm ,aber wenn dann 4 bis 6 Schiffe  in Oranjestad liegen ist es mit der Romantik vorbei.Auch bei allen Sehenswürdigkeiten z.B. dem Ariko Nationalpark ,wenn hier einige tausend Touris mit Bussen angekarrt werden kein Vergnügen.An einem "stillen Tag" mit dem Jeep wunderbar.B  hat im Süden der Insel viele schöne Punkte oft sehr einsam aber gut für Tauchen und Wassersport. C hat vieles Entdeckenswertes u-Boot Tour (nur bei Sonnenschein sonst keine gute Sicht),Likörfabrik,Höhlen  Auch ich würde 1/1/1 machen Viel Spaß Dietrich aus Halle/S

Antwort
von HeMat, 866

Ich kenne alle drei Inseln und muss sagen, Eure Recherchen gehen absolut in die richtige Richtung. Meine Lieblingsinsel ist Aruba, aber das ist mein Geschmack, ich mags bunt und laut und gehe auch gerne mal shoppen. Hat aber auch schöne Strände. Bonaire ist viel ruhiger, gibt landschaftlich nicht viel her, flach und karg. Ich tauche selbst nicht, aber es gibt viele Tauchschulen. Curacao ist, ich sags mal so, eine Mischung aus beidem.

Kommentar von Endless ,

Vielen Dank HeMat für die Antwort, ein bisschen Trubel mag ich ja schon auch mal, so ist das nicht. Na ja, erst mal den Hauptflug buchen, der Rest ergibt sich ja, und länger als 7 Tage an einem Ort halte ich es eh nicht aus.

Solltest du einen guten Hoteltipp oder Tipp für eine anderweitige, gute Unterkuft haben, immer her damit. LG-

Kommentar von HeMat ,

Damit kann ich leider nicht dienen, da ich jeweils mit Schiffen da war.

Kommentar von Endless ,

danke, da steh ich nun ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor :-)

Antwort
von huahin, 787

Auch ich kenne alle 3 Inseln. Landschaftlich keine Highlights. Nicht umsonst heissen sie die Inseln unter dem Wind, denn der Wind verhindert jeden Baumwuchs und so gibt es dort mehr oder weniger nur Gestruepp. Alle 3 Inseln haben tolle Straende und ich wuerde es mir ueberlegen, dort ein Insel-Hopping zu machen, da sich doch alle Inseln sehr gleichen.

Kommentar von Endless ,

na super, das ermutigt mich mal sehr. Suche grad irgendein warmes Ziel für Jan/Feb. Die ursprünglich geplanten Philippinen hatten wir wg. der ewig langen Anreise ausgeschlossen. Und nein das schöne Thailand sollte es nicht werden (da es was "Neues" sein sollte), aber wenn du andere Tipps hast, gerne. Vielen Dank für deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community