Spezielle Visum Fragen Türkei-Deutschland

Hey Leute bin neu hier und gerade am verzweifeln... Ich versuche ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommen aber das ist komischerweise trotz sehr guten Internetanwenderkenntnissen :P nicht möglich. Nachdem ich schließlich voller frust dem Auswärtigen Amt geschrieben habe bekam ich dann auch noch eine automatisch Generierte Mail zurück. Ich bin am verzweifeln und hoffe jetzt auf eure Hilfe!!! Das ist die Mail, welche ich hingeschrieben habe steht alles drinnen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich bei der Recherche einige spezieller Visa-Fragen nicht weiterkomme versuche ich es nun auf diesem Weg. Folgender Sachverhalt und zwar würde eine Türkin gerne nach Deutschland kommen um die Deutsche Sprache zu lernen, um schließlich in Deutschland zu studieren (Master). Unterkunft ist bei mir möglich auch eine finanzielle Absicherung ist nicht das Problem. Sie hat bisher weder an ihrer Schule noch anderweitig Deutsch erlernt. Sie ist 21Jahre alt und gelernte Krankenschwester. Als Krankenschwester in Deutschland zu arbeiten ist vordergründig durch den Mangel der Deutschkenntnisse nicht erwägenswert. Nun meine Frage welche Möglichkeiten gibt es in Sachen Visum

-ist ein Visum für einen Sprachkurs immer auf 3Monate begrenzt? Wenn ja wie häufig lässt sich dies wiederholen, denn 3Monate reichen nicht aus um eine Sprache zu lernen.

-kann ein Sprachkurs nach Wohnortswechsel in einer anderen Sprachschule fortgesetzt werden?

-gibt es die Möglichkeit neben dem Sprachkurs ein Praktikum in einem Krankenhaus zu absolvieren? (vorausgesetzt es lässt sich eines finden)

Ich bin ein wenig ratlos und würde mich über eine Antwort sehr freuen! Mit freundlichen Grüßen,

Vielen Dank für jeden der antwortet!!!!!!!!

Deutschland, Visum, Einreise, Sprachkurs, Türkei
2 Antworten
Umlaute bei einem ESTA-Antrag / Angabe auf den Reiseunterlagen

Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben vor ca. drei Wochen eine Reise nach Amerika bei Expedia gebucht. Ein Reisepass war noch nicht vorhanden.

Wir haben nun folgendes Problem:

Mein Freund hat den Nachnamen "Stüßer" - wir haben extra bei Expedia angerufen um uns abzusichern, wie wir den Namen bei der Reisebuchung angeben sollen. Der Mitarbeiter meinte, dass es in den USA Umlaute wie "ü" und auch den Buchstaben "ß" nicht gibt. Daher sollten wir den Namen "Stuesser" angeben. So haben wir es dann auch gemacht.

Da nun die Reisepässe da sind, wollten wir frühzeitig den ESTA-Antrag stellen. Dort steht geschrieben, dass man den Namen genauso angeben muss, wie im Reisepass gedruckt. Auf irgendwelche Besonderheiten wie Umlaute oder "ß" wird nicht hingewiesen.

Bei Expedia war man sich nun auch unsicher und wollte sich nicht festlegen. Die meinten nur, dass auf jeden Fall die ESTA-Angaben mit den Reiseunterlagen (Flugticket, etc.) übereinstimmen müssen - man wäre auch bereit, den Namen in den Reiseunterlagen zu ändern, weiß aber nicht, welche Schreibweise nun korrekt ist.

Auf der Seite der amerikanischen Botschaft komme ich leider auch nicht viel weiter. Eine Hotline gibt es dort natürlich nicht.

Wer kann helfen? Wir möchten ungern bei der Einreise Schwierigkeiten bekommen und wieder zurückfliegen müssen.

Vielen Dank und viele Grüße

Reise, Amerika, Einreise, ESTA
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Einreise