Deutschlandreise - wie können wir sie als Jugendliche realisieren?

Hallo liebe Community,

ich, eine Freundin und ein Kumpel hatten die Idee, in den Sommerferien nächsten Jahres eine Reise quer durch ganz Deutschland zu machen. Zu diesem Zeitpunkt werden wir alle 15 Jahre alt sein. Wir haben den Zeitraum von 5-6 Wochen ins Auge gefasst, da wir möglichst weit herumkommen und möglichst viel von Deutschland sehen möchten.

Als Transportmöglichkeit erscheint uns momentan der Deutschland-Pass der Deutschen Bahn für 99€ am geeignetsten, allerdings wissen wir nicht, ob dieses Angebot auch 2013, unser geplantes Abreisejahr, bestehen würde. Auch würde dieses Ticket nur den Zeitraum von 4 Wochen abdecken. Eine Alternative sehen wir ansonsten in den sogenannten Schülerferientickets, aber auch diese haben Nachteile - sie decken jeweils nur ein Bundesland ab, somit müssten wir für jedes Bundesland, in das wir wollen (und wir möchten in möglichst viele) ein einzelnes erwerben, was ein zusätzlicher Kostenfaktor wäre, auch gibt es diese Tickets meines Wissens nach nicht für alle Bundesländer.

Mit den Kosten wären wir auch schon bei der Überleitung zum nächsten Punkt - die Übernachtungsmöglichkeiten. Zuerst dachten wir an Jugendherbergen, allerdings können wir sie uns leider nicht leisten, geschweige denn für 5-6 Wochen - pro Nacht kosten sie je nach Herberge 14-30€. Da liegt der Gedanke nahe, es mit Zelten zu versuchen, aber inwieweit ist diese Idee realisierbar? Schließlich ergeben sich dadurch wieder mehrere recht banale, aber dennoch relevante Schwierigkeiten - die Wäsche und das Duschen etwa, oder der Strom für Handy und Kamera, auch ist so ein Zelt natürlich längst nicht so sicher wie ein geschlossener Raum.

Unseren Eltern haben wir von der ganzen Idee noch nichts erzählt, bevor wir es ihnen "beichten" und versuchen wollen, sie zu überreden, möchten wir es zumindest schaffen, einen möglichst genauen Plan zu machen, um etwas Festes zum Vorlegen zu haben. Allerdings sind wir uns auch dann nicht sicher, ob sie es uns erlauben, denn so eine Reise hat ja schon ein paar Risiken, wenn auch geringe, und Eltern sind in solchen Punkten ja oftmals sehr vorsichtig. Jedenfalls möchten wir die Idee unbedingt irgendwie realisieren und das Einverständnis unserer Eltern bekommen - nur wie? Von den Kosten her werden wir versuchen, so viel wie möglich eigens (durch Nebenjobs) zu finanzieren, und unsere Beweggründe sind denke ich auch verständlich - wir möchten neues (kennen)lernen, Spaß dabei haben und Erfahrungen sammeln (und was eignet sich dafür schon besser als eine Reise zu dritt quer durchs ganze Land ;-) )

Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen, wie man das im Groben realisieren könnte und wie wir unsere Eltern überreden können, uns diese Reise antreten zu lassen?

(Noch eine Anmerkung: Wir machen es wirklich nur deswegen, um die verschiedenen Facetten des Landes kennenzulernen, viele neue Dinge mit eigenen Augen zu sehen und dabei Spaß zu haben, auf Partys oder gar Alkoholika sind wir nicht aus.)

Danke für's Lesen :-))

LG

Deutschland, Deutsche Bahn, Unterkunft, Bahn, Jugendherberge, Jugendliche, Kosten, Übernachtung, Zelten, Bundesland, Zeltplatz
2 Antworten
Einreise USA Ehefrau US Soldat

Einreise Usa

02.06.12 11:57 Kennt sich jemand aus? Meine (deutsche) Freundin ist mit einem US amerikanischen Soldaten verheiratet. Sie hat ihn in Deutschland kennengelernt, wo er stationiert war. Dann wurde er wieder in die USA versetzt. Sie kam völlig legal als Touristin mit in die USA und hat ihn dort geheiratet und daraufhin auch ein permanent visa beantragt. Noch bevor das Visum genehmigt wurde, wurde er wieder nach Deutschland (und auch zeitweise in den Nahen Osten) verlegt. Sie ist nach Deutschland mitgekommen. Jetzt nach einigen Jahren (mittlerweile ist auch ein Kind da) muss er nun wieder ganz zurück in die USA. Und jetzt kommt das Problem: Da sie länger als 90 Tage (Touristenvisum) in den USA gelebt hatte (mit dem Wissen der Behörden) aber ohne permanent Visum (weil es noch nicht genehmigt wurde), darf sie jetzt nicht wieder in die USA einreisen, und zwar für sehr lange Zeit. Das kann sogar Jahre dauern. Er darf aber auch nicht in Deutschland bleiben, weil die Army ihn versetzt hat (ab Juli). Das heißt, die beiden sind verheiratet, haben ein Kind, nichts Ungesetzliches getan und dürfen trotzdem nicht zusammen leben. Weiß jemand, an wen man sich da wenden kann? Ein amerikanischer Anwalt ist bereits eingeschaltet. Aber gibt es auch in Deutschland eine Stelle, die deutsche Staatsbürger in solchen Fragen unterstützen könnte? Meine Freundin ist völlig verzweifelt.

USA, Deutschland, Einreisebestimmungen
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Deutschland

Welche Seilbahngesellschaft in Bayern bietet ein Gondel-Light-Dinner an?

3 Antworten

Tagesausflüge von Augsburg aus?

4 Antworten

Insidertipp für Silvester in Berlin???

4 Antworten

Tagesausflüge von Graal-Müritz an der Ostsee nach Dänemark?

2 Antworten

Kann man in Deutschland mit einem Truck mitfahren?

3 Antworten

Arbeitsvisum für meinen türkischen freund nach deutschland

3 Antworten

Flughafen München - Parkmöglichkeit??

6 Antworten

In drei Tagen von München nach Dresden - welche Zwischenhalte?

3 Antworten

Wo gibt es in München Cocktailbars mit Happy Hour?

6 Antworten

Deutschland - Neue und gute Antworten