Backpacking in Kuba oder Thailand?

Hallo :)

Ich (19, weiblich) habe diesen Sommer nach meinem Abi zwei Monate Zeit, um zu reisen. :)

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eher nach Kuba oder Thailand gehen soll. Sehr wahrscheinlich werde ich alleine reisen.

Von den Monaten her ist es allerdings nicht so ideal: Anfang Juli - Ende September. Also Regenzeit in Thailand und Hurrikan Zeit in Kuba :/ Hat da jemand Erfahrungen? Es stört mich nicht, wenn es keinen strahlenden Sonnenschein gibt, aber gefährliche Situationen müssen auch nicht sein (so wie letztes Jahr auf Kuba z.B.) Habe gehört, dass die meisten Hurrikans auch im September/Oktober sind. Wäre Juli/August dann eine geeignete Reisezeit? Bzw. in Thailand August/September?

Auch habe ich ein bisschen Angst vor Malaria und so. Das Risiko soll ja in der Regenzeit nochmal höher sein, was mich gerade auch irgendwie verunsichert. Hier wäre Kuba also vermutlich besser (malariafrei).

Dann wäre noch so die Frage, ob man die zwei Monate (wenn man schon mal so viel Zeit hat) nicht eher für Thailand nutzt, Kuba kann man bestimmt auch mal bereisen, wenn man etwas weniger Zeit hat, oder?

Und zuletzt, was findet ihr schöner? Will auf jeden Fall beides sehen, es ist nur die Frage, was es diesen Sommer wird. :)

Und sorry, wenn ich ein bisschen ängstlich rüberkomme... Ich war noch nie so weit weg und auch noch nie alleine, wäre also meine erste Backpacking Tour :D

Thailand Backpacking Kuba Malaria Regenzeit
4 Antworten
Sri Lanka mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Hallo, mein Freund und ich reisen in einem Monat nach Sri Lanka und dort mit dem Rucksack herum. Wir waren in den letzten Jahren in Slowenien, Schweden, Irrland, der Slowakai und weiteren europäischen Ländern schon zusammen unterwegs. Allerdings dort meist mit Zelt oder in Jugendherbergen.

Nun geht es das erste mal so weit weg und wir sind uns bei der Planung noch ein wenig unsicher ob das so zu realisieren ist.

Wir haben nur acht Tage um dann in einem Hotel in Trincomalee an zu kommen, dort bleiben wir dann eine Weile. Inzwischen haben wir festgestellt, dass das nicht der Richtige Ort für weitere Landeserkundungen ist deswegen wollen wir möglichst alles was uns wichtig ist vorher sehen falls es dann schwerer wird.

Unsere größte Unsicherheit liegt in den Verkehrsmitteln, wir wollen KEIN Auto mieten oder so.

Wir kommen gegen Mittag an und wollen an dem Tag weiter nach Hikkaduwa und von dort aus über Galle und evtl. Mirissa nach Udawalawe.

Wir wollen auf jeden Fall den Nationalpark in Udawalawe sehen und haben Geschenkt bekommen, dass wir dort eine Safari machen dürfen.

Meine Fragen nun: - wieviele Tage würdet ihr einplanen bis wir dort sind? - ist es mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich von Mirissa nach Udawalawe zu kommen? - Von dort aus soll es über Kandy und Dambulla nach Trincomalee gehen. Wisst ihr wie es dort mit den möglichen Verbindungen für öffentliche Verkehrsmittel steht?

Haltet ihr den groben Plan für Sinnvoll oder gibt es Orte die ihr dabei als fehlend betrachtet?

Eigentlich lieben wir mehr die Natur als die Städte doch wäre es mit Bus und Bahn erreichbar Worlds end, Adam's Peak, die Wolkenmädchen ... zu erreichen?

liebe grüße und schonmal besten Dank im Vorraus

Asien Reisevorbereitung Backpacking Reiseziel Sri Lanka
2 Antworten
für backpacking neuseeland eine ausbildung abbrechen?

Hey! hatte nachm abi vor mit nem kumpel nach nzl zu fliegen und da n halbes jahr auszeit zu machen, nur da kam ihm wider erwarten der bund dazwischen -.- jetzt wo er bald fertig is wäre er bereit hinzufliegen und n anderer kumpel würd auch noch mitkommen. das heißt also 2 kumpels und ich n halbes jahr oder so backpakcing in nzl ... dafür könnte man morden :) das problem an der sache: ich steck grad in ner ausbildung fest die ich in der wartezeit auf mein studium mach ... nur es macht mir überhaupt keinen spaß und die is auch nich grad auf mein wunschstudium bezogen (chemielaborant - medizinstudium). war auch ne ziemlich überhastet gefällt entscheidung. mein kumpel musste abspringen und direkt studieren ging wie gesagt auch nich. naja jetzt würd ich die liebend gern abbrechen nur meine eltern haben da was gegen, sagen dass ichs später bereuen würd weil arbeitgeber das nich so toll fänden ... is ja auch verständlich. außerdem sitzen die am längeren hebel weil die mir ncohn bisschen geld dazugeben müssen.. in einem jahr ausbildung verdient man halt keine 5000 euro ^^. geld-technisch wäre das von ihrer seite kein problem .. die hättens mir ja auch nachm abi gegeben. nur es geht denen halt ums prinzip. also wie siehts aus? war jemand von euch schonmal in der gleichen situation? wie habt ihr da eure eltern rumgekriegt?

lieber nicht! 44%
bloß nicht!!! 22%
ich würds machen ... 22%
auf jeden fall! die frage war echt dämlich! 11%
weiß nich 0%
Backpacking Neuseeland Ausbildung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Backpacking

Backpacker-Urlaub im August - aber wohin?

9 Antworten

Wildcampen in Balkanstaaten (Kroatien, Bosnien, Slowenien) und Österreich?

4 Antworten

Tipps für Geldverstecke am Körper?

10 Antworten

Backpacking in Griechenland - Kosten?

4 Antworten

Tipps zum Grenzübergang Panama - Kolumbien

3 Antworten

Indien: welcher Reiseführer ist der beste deutschsprachige?

5 Antworten

Wie gefährlich ist Namibia wirklich?

1 Antwort

Backpacking Brasilien oder Kolumbien?

7 Antworten

Kaukasus individuell?

1 Antwort

Backpacking - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen