internet Reisebüro bucht falsches hotel, welche rechte hab ich??

Hiiillffeee.. Hab online ein hotel gebucht und jetzt sechs tage vor reiseantritt stellt sich raus, dass ein falsches hotel durch das online Reisebüro vermittelt wurde. In der Buchungsbestätigung der Internetseite steht als name des hotel klar der komplette hotelname mitsammt dem ort bzw der insel. Doch bereits hier steht als hotelort was falsches, am anderen Ende des landes, Was ich bis gestern nicht bemerkte oder in frage stellte, weil der hotelname hier absolut eeindeutig ist. In der Buchungsbestätigung des reiseveranstalters bzw der rechnung steht der hotelname abgekürzt, was wie ich jetzt weiß auch auf zwei weitere hotels der selben kette zutreffen könnte. Weitere angaben zum ort wurden hier nicht gemacht. Gestern kamen die voucher und beim näheren hinsehen kam mir bei der hoteladresse was spanisch vor. Rücksprache mit dem veranstalter ergab klar ein anderes weitaus billigeres hotel der selben kette und ganz woanders. Das online Reisebüro prüft und prüft und prüft.. Um noch Plätze auf eigene Faust in unserem wunschhotel zu bekommen ist mittlerweile ein halbes Vermögen zu bezahlen.

Jetzt meine fragen: Kann ich problemlos von der reise zurück treten, wenn sie mir das von 'mir' ausgesuchte hotel nicht mehr anbieten können? Würde ich dann mein geld bald wieder sehen..? Welche Ansprüche könnte ich auf Rückerstattung stellen, falls wir in das alternative hotel fliegen würden Und Wann und wie müsste ich jegliche Ansprüche vorlegen?

Für antworten möchte ich mich schon im Vorfeld bedanken. Ich hoffe es kennt sich jemand aus und kann mir weiterhelfen, hab mich schon dumm und dämlich gesucht nach ähnlichen Fällen.

Recht, Reiseveranstalter, Online-Buchung
4 Antworten
Der richtige Club in Amsterdam zum Geburtstagfeiern mit 50 Leuten

Hallo Zusammen, Zur Feier meines 50sten am 21.11. in Amsterdam mit ca. 50 Personen, suche ich einen Club, der folgende Rahmenbedingungen erfüllt:

  • Sollte in der Altstadt zwischen den Grachten liegen (nähe Rotlicht ist auch nicht verkehrt). Nur wegen dem abgefahrenen Flair.

  • Sollte mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar sein.

  • Sollte schon so gegen 19 Uhr auf machen und einen Restaurant oder Barteil haben wo man zuerst was essen kann.

  • Die Küche sollte als geniesbar gelten.

  • Der Club sollte bis mindestens 1 Uhr auf haben.

  • Der Club sollte mit ca. 50 (Deutschen) Leuten im Alter von 35-50 klar kommen ohne dass ich den Club gleich komplett mieten muss. Eventuelle eine Empore wäre klasse.

  • Hab kein Problem wenn es ein Club mit gemischten Publikum Gay/Hetero ist. Nur nicht rein Gay! Wir sind da tollerant. Ich erwähne das nur, dass es nicht als Ausschluss gilt. Muss aber auch nicht sein.

  • Die gespielet Musik kann ruhig neu, goovig zum tanzen sein aber auch mit 80er-90er Jahren durchsetzt sein.

  • Die Preise sollten normal sein, da die Feier auf meine Kappe geht.

  • Eventuell sollte man mit den Besitzern auch etwas aushandeln können. Z.B. Ein Menue oder bei den Getränkepreisen ein entgegenkommen. Immerhin sind wir 50 Personen.

  • Bitte kein Feierboot. Hab ich mich schon schlau gemacht. Da Zahlt man alleine für das Boot schon 1000-2000€ für den Abend.

feiern, Essen, Amsterdam, tanzen
3 Antworten

Beliebte Themen