Zwei Frauen mit dem Rucksack in Tansania

2 Antworten

Also für Sansibar sehe ich überhaupt keine Probleme - was dort an öffentlichem Nahverkehr fehlt, machen die billigen Taxi wett (gut verhandeln!). Es gibt ordentliche und günstige Unterkünfte (sehr empfehlenswert ist das 'Kiponda Hotel' mitten in der Altstadt von Stonetown und trotzdem sehr ruhig und mit einer herrlichen Dacherrasse!). Ich war im letzten August dort für fast 3 Wochen allein unterwegs und ich finde es ein Super-Reiseland (wenn man ein klein wenig die Bevölkerung respektiert - ist überwiegend muslimisch).

In Tanzania ist die Infrastruktur nur in Maßen für einen Backpacker-Aufenthalt geeignet! Überdies ist es ein relativ teures Reiseland! Das Besondere dort, die Nationalparks, sind ebenfalls ein ziemlich teures Vergnügen!

Ich war letztes Jahr im Juni in Tansania und Sansibar. Für Sansibar sehe ich absolut keine Probleme für zwei alleinreisende Frauen mit Rucksack. Sansibar kann man sich wirklich ganz gut mit Taxis ansehen. Ich war sieben Tage dort. Mir hat es dort, trotz dem ewigen "no photo, no photo" der Einheimischen, ganz gut gefallen. Die Strände sind sehr schön. Und Stonetown, die Inselhauptstadt, ist wirklich prima zu Fuß zu erobern. Wie Roetli schon schreibt, günstig ist Tansania nicht. Die Safaris sind sogar recht teuer. Aber wirklich klasse! Ich war 10 Tage in Tansania und hab keine Backpacker gesehen. Lag vielleicht auch daran, daß ich die meiste Zeit auf Safari in den Nationalparks war.

Was möchtest Du wissen?