Zum Segeltörn eingeladen, soll ich zusagen, oder ist es sehr gefährlich?

6 Antworten

Ja, es ist gefährlich!!!

Als ich damals Segeln war, war nach dem ersten Törn der Point-of-no-Return erreicht. Ab dann kam ich nicht mehr los davon und war bereit, unsinnig viel Zeit und Geld in dieses Hobby zu stecken.

Also bloß Finger weg davon ;-)

Segeln auf der Ostsee ist nur so gefährlich wie dein Käptn Erfahrung hat. Da es sich sicher nicht um eine Jolle handelt sondern um ein richtiges Segelboot, kannst du ruhig zu sagen. Es wird dir bestimmt viel Spass machen. Als ich in den 80ger Jahren das erste mal mit segeln war, hatte ich zuerst auch bedenken (obwohl ich schon immer eine Wasserratte war), nach dem Wochentörn wollte ich gar nicht mehr runter vom Schiff. Das ist bis heute so geblieben.

Alles ist letztlich von den Fähigkeiten des Kapitäns abhängig. Wenn er Erfahrung hat und du Vertrauen zu ihm hast, solltest du unbedingt mitsegeln. Du brauchst dir über mangelndes Erfahrung keine Gedanken machen. Er wird seine Crew entsprechend einweisen und mit allen Sicherheitseinrichtungen, inkl, Schwimmwesten, vertraut machen. Wenn du nicht schwimmen kannst ist das unerheblich, da du sicher zu weit von der Küste entfernt bist und diese auch als guter Schwimmer nicht erreichen könntest. Schwimmweste zur rechten Zeit hilft, nicht kentern hilft noch mehr. Die größere Gefahr ist eine niedrige Wassertemperatur.

Die beste Vorbereitung die du treffen kannst, ist die Überprüfung des Skippers auf Erharung, Verantwortungsbewußtsein und seine Einstellung zur Sicherheit! Genieße den Törn und bereite dich auf eine lebenslange "Infektionskrankheit" vor :-) !

LG Canderes

Was möchtest Du wissen?