Zum Segeln lieber nach Usedom oder nach Rügen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

würde auch zu Rügen tendieren, da dort auch mehr Marinas vorhanden sind, wie z.B. in Lauterbach. Aufpassen muss man aber bei Wind und offenen Gewässern wie im Norden bei Sassnitz. Als Segelgebiet recht frequentiert ist vor allem die Gegend im Westen zwischen Rügen und Hiddensee und dem Großen Jasmunder Bodden soweit ich weiß. Im Greifswalder Bodden zwischen Rügen und dem Festland muss man sehr auf die Wassertiefe achten, da es dort in Strandnähe sehr flache Stellen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm...Usedom hätte den Vorteil, dass das "Achterwasser" (das Gewässer zwischen Usedom und Festland) wahrscheinlich ruhiger ist als die Ostsee an der Nordküste Rügens. Wonach man schauen sollte, wären Marinas, in denen man Halt machen kann zwecks Auftanken, Duschen, Essen kaufen etc. Übersichten dazu gibt es im Internet, wie hier auf der Karte: http://yachtcharter-dagen.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir waren vor Jahren mal auf Rügen. Auch meine Familie hat ein kleines Segelschiff und zum Segeln bietet sich die Ostsee rund um Rügen sehr gut an. Usedom kenne ich leider nicht, aber Rügen kann ich dir auf jeden Fall sehr empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinter beiden Inseln kann man theoretisch mit einer Jolle sehr schön segeln.

Praktisch gibt es leider das Problem, dass dort reichlich niedrige Brücken sind, die meist nur 2-3 mal täglich geöffnet werden, manche sogar noch seltener und da man segelnderweise ja nicht gerade nach der Uhr unterwegs sein kann, dürfte man dort häufig einmal mehr oder weniger lange vor einem dieser Hindernisse seine Kreise ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?