Zum Pabstbesuch nach Venedig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

da hier bereits seit einem halben Jahr immer wieder das Thema aufgegriffen wird - und es gewiss eine große Festivität wird - immerhin besucht der Papst den Patriarchen und wird hier übernachten - man erwartet Gäste aus der ganzen Welt - und: Der Mai ist der erste "frühsommerliche" Zustrom....würde ich raten: Wer den Papst sehen will, ist in Rom gut aufgehoben, wer im Frühsommer in Venedig sein will, sollte (heuer) Ende Mai kommen. - Und ich teile deine Vorliebe: November ist für Venedig ein wundervoller Termin! ich schicke dir einen Link vom Oktober 2010 mit- die offizielle Bestätigung - Papa Ratzinger kommt..... http://nuovavenezia.gelocal.it/cronaca/2010/10/08/news/ll-papa-a-venezia-il-7-e-l-8-maggio-ecco-le-tappe-2488088 -

Meiner Meinung nach ist Venedig auch ohne Papst im Mai schon voll genug. Ich war auch im Frühjahr in Venedig (außerhalb der "Saison"), aber in Venedig scheint immer Saison zu sein. Kaum vorstellbar, wie viele Menschen sich in den lauschigen Gassen drängen werden, wenn der Papst sich die Ehre gibt. Man kann auf der Laguneninsel vor allem nicht vor der Masse "flüchten".

Ich hab mir den Papst in Rom im Vatikan angesehen und kann den Vatikan daher nur empfehlen. Wenn der Papst spricht, ist zwar auch der Vatikan voll, aber man kann danach noch viele wichtige religiöse Stätten im Vatikan besuchen (Petersdom, Sixtinische Kapelle, Papstgräber... etc..

Also auch von mir eher der Rat, nach Rom selbst zu fahren.

Die Frage ist, was sich deine Freundin vom Papstbesuch in Venedig erwartet? Geht es um den Papst oder um Venedig? Oder beides?

Um nebenher die Stadt zu besuchen und vor allem zu besichtigen gibt es sicher weitaus bessere Termine! Wenn ich da nur an den Papstbesuch in Regensburg zurückdenke... Die Stadt war im Ausnahmezustand! Wenn man Menschenmassen etwas abgewinnen kann und bereit ist, wahrscheinlich ausufernde Hotelpreise hinzublättern (sofern überhaupt noch etwas zu bekommen ist) und touristische Einschränkungen in Kauf zu nehmen, gut, warum nicht...

Ich schließe mich Maxilinde auf jeden Fall an und würde wenn Papst, dann die Gelegenheit in Deutschland nutzen und Venedig zu einem anderen Zeitpunkt besuchen.

Wer den Papst sehen möchte ist Freitags in Rom gut aufgehoben,dies mit einem Venedig Besuch zu verbinden halte ich für schwierig,die Stadt ist eh schon voll,abgesehen davon wird das ganze wohl kaum eine Chance bieten den Papst wirklich zu sehen.
Wenn deine Freundin gerne den Papst erleben möchte bietet sich das hier in Deutschland vom 22. bis 25. September an.Die Abschlußmesse wird in Freiburg stattfinden und,obwohl ich Protestant bin,der Papstbesuch in Regensburg war ein tolles Erlebniss,also macht Venedig ohne Papst und fahrt dann im Herbst nach Freiburg.

LotharPawliczak 09.09.2011, 08:07

Wieso Freitags? Generalaudienz ist Mittwoch: Wenn schönes Wetter ist, auf dem Petersplatz, wenn nicht, muß man eine Karte für die Audienzhalle haben, die es kostenlos bei der Schweizergarde gibt (Am Eingang zum Vatikan rechts unter den Arkaden.). Sonntag Mittag begrüßt der Papst die Gläubigen zum Angelusgebet. Weitere Informationen: http://www.vatican.va/news_services/index_ge.htm

0

Da Venedig immer voll mit Touristen ist, würde ich mir die Stadt am liebsten im November ansehen wollen. Die Touristen sind dann alle weg und du kannst dir die Schönheiten in aller Ruhe ansehen. Auch herrscht dann dort eine ganz besondere Stimmung, wenn die ersten Nebelschwaden über die Kanäle ziehen. Und wie Maxilinde schon schreibt, wenn ihr unbedingt den Papst sehen wollt, dann reist nach Freiburg und stürzt euch dort in das Getümmel.

Hallo,

deine Vorliebe für den November outet dich als Kenner/in der Stadt Venedig. Wer den Pabst sehen will, fährt am besten nach Rom, da findet man ihn am häufigsten. Wenn er mal wieder nach Deutschland kommt (September) ist das auch eine gute Idee.

Aber gerade in Venedig nicht, die Stadt ist räumlich sowieso an der absoluten Kapazitätsgrenze angelangt, wenn es dort noch voller ist, dürfte das keine Freude sein. Wenn man den Pabst überhaupt noch zu Gesicht bekommt.

Also ganz klar bei einer anderen Gelegenheit!

LG

Wir waren da und es hatte sich gelohnt. wir saßen am Kanal, es war dort überhaupt nicht voll und er ist in 5m Entfernung an uns vorbei gefahren und hat nett gewunken. Ich konnte ein tolles Foto von ihn machen. Das Wetter war auch traumhaft.

tintoretto 02.06.2011, 14:36

ja, liebe/r Hochzeitspaar - wir waren auch erstaunt - vorerst war alles abgesperrt, und nachdem weitaus weniger Besucher aus aller Welt- wie man uns hier ankündigte, gekommen waren, wurde ja sogar der Markusplatz wieder geöffnet, während der Papst im Markusdom war, obwohl vorher im "inneren Zirkel" nur "Gäste mit Bewilligungsschein" Zutritt hatten....

0

Was möchtest Du wissen?