Zum Angeln einmal an die Nordsee - wer weiss, wo wir wir am besten hinfahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn man das Schiff meiden möchte, wird es erstaunlich eng. Da bliebe einem nur noch die Brandungsangelei und das Angeln von Molen aus. Für ersteres ist im Bereich des Wattenmeeres das Wasser bei Hochwasser meist zu flach und letzteres ist in der Regel verboten, allein schon wegen des Fährverkehrs etc.. Als Schiff hätte ich euch gerne die MS Freia von Dornumersiel empfohlen, damit war ich letztes Jahr auf Makrele und es war ein voller Erfolg. Und köööööstlich......

Südlich des Wattenmeers war ich bei Zoutelande Brandungsangeln, allerdings mit, im Vergleich zur Hochsee und Küstenangelei auf Booten, sehr mäßigen Ergebnissen.

Falls ihr nach Helgland fliegen wollt, da ist es sehr gut, besser als hier: http://www.deutschlandangeln.de/showthread.php?t=5630 kann ich es auch nicht beschreiben.

Ansonsten könntet ihr dem meer den Rücken zukehren und z.B. hier in Ostfriesland in den Sielen bzw. Sieltiefs fischen- natürlich mit Bundesfischereischein und Gastangelkarte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo dieter52,

also ich habe mal auf der holländischen Sportanglerseite nachgeschaut.

Die bekanntesten Angelstellen an der Nordsee von Nord nach Süd sind die Strände der Watteninseln, der Afsluitdijk, der Strand von Bakkum und Schoorl, die Piers von IJmuiden und die Hafenköpfe von Scheveningen, der Strand zwischen Ter Heijde und Hoek van Holland, der Nieuwe Waterweg, Strände und Hafen von Europoort/Maasvlakte, Oost und West-Kapelle, Zoutelande, Dishoek und Cadzand.

Also Auswahl genug. :-) Von Texel (größte Watteninsel) weiß ich, daß man dort keinen Angelschein, Paß oder sonstwas braucht, wenn man max. 2 Angeln benutzt.

Viel Spaß beim Aussuchen und angeln natürlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?