zugfahrt - worauf aufpassen ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Bedenkenlos" wird man wohl nie etwas stehen lassen. Mit wurden am hellen Tag schon frisch gebügelte Hemden geklaut, die ich, von der Reinigung kommend, ins Bistro eines IC gehängt hatte und die dann beim Aussteigen wegen waren. Auch um den Geldbeutel wurde ich im Gedränge eines ICE schon erleichtert. Andererseits lasse ich immer Taschen rumstehen und bitte eben auch Mitreisende, wie diese umgekehrt auch, mal ein Auge drauf zu werfen. Egal ob Nachtzug oder nicht. Und wenn wirklich Kriminelle da sind, die es auf Gepäck abgesehen haben, werden die clever genug sein, sich auch von einem kleinen Schloss nicht abhalten zu lassen. Deshalb vor allem auf Wertsachen achten. die größten Schäden entstehen ja durch Unachtsamkeit in diesem Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo jowasgehtab! ich denke, vertrauen ist gut, kontrolle ist besser :) wenn du nicht in einem schlafabteil bist, kannst du dir vielleicht - wie auch tauss schon gemeint hat - jemanden "aussuchen", den du bittest, kurz ein auge auf deine taschen zu haben, bis du wieder an deinem platz hast - so habe ich das schon oft gemacht; das wichtigste, geld, handy, ausweise,etc.., sollte man besser immer mit sich führen; viel erfolg beim umziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir auch nur empfehlen, deine persönlichen Dinge bei dir zu tragen. Dein Gepäck kannst du getrost im Abteil lassen. Einfach mal den netten Sitznachbarn fragen ob er mal kurz ein Auge drauf hat. Das wird schon klappen. Ich drück dir die Daumen - und gute Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao, Jowasgehtab: Meinst du jetzt einen Nachtzug? weil 13h ist mittag...!

Zum Nachtzug darf ich aus dem reichen Repertoire meiner Erfahrungen sprechen: Ich fuhr ein Jahr lang jeweils am Freitag um 1.30h von Salzburg nach Venedig, am Sonntag in der Nacht ab Santa Lucia/Venezia 22.39 nach Salzburg zurück. Und hatte nie Probleme.... Meine Handtasche nahm ich immer mit auf die Toilette, meine Reisetasche liess ich im Abteil... sehr selten wirst du dort alleine sein, suche dir die Person, die dir am seriösesten, am sympathischsten scheint, und fange mit ihr ein Gespräch an... Damit kannst du schon mal ziemlich sicher sein, dass dieser Gesprächspartner auch Einwände hat, sollte sich jemand an deinem Gepäck vergreifen.

War ich ganz alleine im Abteil, und es war mir etwas "mulmig"- brachte ich in diesem Jahr nur ein einziges Mal meine Reisetasche ins Abteil des Zugbegleiters und bat, ob ich sie kurz stehen lassen dürfe, eben, da ich allein im Abteil bin.... Es war ein Italiener, und es gab keinerlei "Widerstand"... ganz im Gegenteil, ich weiss noch, er holte dann Espresso und wir unterhielten uns eine ganze Weile.

Also: Keine Angst, auf "Schlösser" kannst du verzichten!!!

(Eine Reisetasche kann aus einem fahrenden Zug auch nicht einfach verschwinden - und Reisepass, Geld, Camera, kann man in der Handtasche befördern und eben mitnehmen, egal ob Mann oder Frau!)

Übersiedelt bin ich auch per Bahn: je Fahrt mit 2 Trollys und einer grossen Reisetasche.... ist - toi-toi-toi - alles gutgegangen!

Gute Reise!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm doch deine Wertsachen immer in einer Handtasche oder einem kleinen Rucksack mit. So kann dir niemenad die wertvollen Sachen klauen und an Klamotten ect. dürften Diebe wohl weniger interessiert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hundert prozent verlassen würde ich mich auch nicht. Aber ich denke es ist schon ähnlich wie im Flugzeug. Such Dir jemanden aus, den Du bittest auf Dein gepäck kurz aufzupassen. Da wird schon nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?