Zu Fuß auf die Ruinen von Machu Picchu in Peru steigen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Abenteurer, das Dorf am Fuße der Ruinen heißt Aguas Calientes und von dort fährt der Pendelbus in 20Min. hoch(im Eintrittspreis eingeschlossen). Der steile Aufstieg zu Fuß erfordert Kondition, ist aber problemlos machbar. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, nach der ersten (normalen) Besichtigung nochmals früh am nächsten Morgen hochzufahren und den Huayna Picchu (der markante Gipfel auf jedem Bild) zu ersteigen - muss man rechtzeitig da sein (6h??) da nur 400 Pers. pro Tag Zugang erhalten - ist auch nicht für jedermann, da schon eine gute Kondition notwendig. Ein wirklich einmaliges Erlebnis, das Du nicht auslassen solltest!!! Ich war als Reiseleiterin mehrmals in Machu Picchu, auch auf dem Huayna!! Eine wirklich klasse Route durch Peru findest Du hier: http://www.artenatura-reisen.de/reisen/kontinent/amerika/peru/machu-picchu.html

Falls Du viel Zeit hast und sportlich drauf bist, überlege ob Du nicht den Inkatrail wandern willst... das wäre meine nächste Tour!

Du kannst auch über den camino inca nach oben gelangen. Das wird allerdings eine mehrtägige Wanderung. Es gibt auch zahlreiche Bergführer, die mit einem den Aufstieg machen. Du kannst zum Beispiel mal auf die Seite schauen und dir einen Überblick verschaffen: http://www.caminoincamachupicchu.com/

Ich würde den Bus nehmen! Zu Fuß hochzusteigen ist mit Sicherheit ein tolles Erlebnis, aber ich würde mir meine Kräft und die Zeit für die Ruinen von Machu Picchu selbst aufsparen. Da oben gibt es ja auch noch viel abzulaufen!

Was möchtest Du wissen?