Zitate französisch - welche für erste Frankreich Reise?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nützlicher als komplizierte Zitate wären vielleicht ein paar Redewendungen. Nützliches Wort für alles, für das Dir gerade die Vokabel fehlt ist "truc" = "Ding". Franzosen machst Du glücklich, wenn Du alles in ihrem Land toll findest, dazu ist es nützlich, vor das Adjektiv das Wort "trop" zu setzen, wie bei c'est trop mignon = das ist ja ZU niedlich. Das kommt gut an. Falls sich jemand bei Dir bedankt, ist ein kleines "pas de quoi" = da nich für, sehr höflich. Falls Du merkst, daß Du zu tief ins Glas geguckt hast, bügelst Du den Unsinn, den du zu reden anfängst, mit "Ca me saoule" = ich bin blau wieder glatt.

Schöne Reise!

Mit solchen Sprachschätzen wirst du nicht immer auf Verständnis stoßen. Ich rate dir also davon ab. Als Beispiel, sagt man bei uns "Leben wie Gott in Frankreich" das ist ist völlig unbekannt und man erntet fragende Gesichter. Beschränke dich erst mal auf ein freundliches "Bonjour" oder "Bonsoir" und comment ca va? Den Rest lasse auf dich zukommen. Und wenn du eine Redensart loswerden willst, dann schaue erst mal im Wörterbuch nach der übersetzten Bedeutung.

Wenn du zwar die Sprache beherrscht, aber das erst Mal in der Grande Nation weilst, wirst du nicht die französische Etikette beherrschen. Witzig in DE ist nicht unbedingt witzig in FR. Und gleich Anspruchvolles wie Zitate? Das ist im Ausland, auch Europa, also alles mit Vorsicht zu genießen, bevor man ins Fettnäpfchen tritt. Schau mal unter frankreichfuerdummies.com - Eventuell wirst du fündig? Apropos Fettnäpfchen, her findet du eine weltweite Ansammlung: reisetabellen.de - Länder und Sitten. Bon voyage.

Ich würde DIr auch den Rabelais empfehlen, aber allein bei der Aussprache hapert es meist. VIel Erfolg!

Wie wäre es hiermit?

Rabelais François (1494-1553): L'appétit vient en mangeant, la soif s'en va en buvant.

Proust Marcel (1871-1922): Les vrais paradis sont les paradis qu'on a perdus.

Montaigne (1533-1592): Un bon mariage serait celui d'une femme aveugle avec un mari sourd.

Vauvenargues Luc de Clapiers, marquis de (1715-1747): Les grandes pensées viennent du coeur.

Ich wünsche eine schöne Reise!

Ähm, alles was du für einen Restaurantbesuch brauchst, also von L'adition svp rückwärts...

Was möchtest Du wissen?