Zimmer oder Wohnung vermieten für längere und auch kürzere Auslandsaufenthalte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab das auch schon gemacht und ich hatte keine Probleme. Ich hab mein Zimmer immer bei wg-gesucht reingestellt und da kamen immer viele Anfragen. Es kommt ja auch darauf an, wieviel persönliche Sachen du in dem Zimmer hast und dem anderen sie anvertrauen willst. Ist es zu viel, um es mal eben einzupacken, lohnt es sich vielleicht nicht so sehr für einen kurzen Zeitraum. Aber das musst du ja selbst abschätzen.

Beachten solltest du auf jeden Fall, dass dein Vermieter der Untermiete zustimmt (meistens steht eine Klausel im Mietvertrag was das angeht) und dass du mit dem Zwischemieter auch einen Vertrag hast. Entsteht nämlich ein Schaden während du weg bist und du hast keinen Vertrag, musst du für den Schaden haften.

Also besonders bei längeren Aufenthalten sollte es besonders in Hamburg sehr einfach sein deine Wohnung zur Zwischenmiete zur vermieten. Handelt es sich um ein WG Zimmer dann sollten die Chancen noch besser sein, da dort die Nachfrage in den letzen Jahren dermaßen explodiert ist, dann nahezu alles innerhalb kürzester Zeit vermietet ist.

Ich habe mein Zimmer einmal bei http://www.wghamburg.net/ inseriert (ich selbst war für 5 Monate in Spanien und hatte innerhalb von 2 Stunden ungelogen 100 Anfragen. Vor allem die Studenten sind scharf auf so etwas, selbst wenn es nur ZWISCHENmiete ist.

In meiner früheren WG hatten wir immer Zwischenmieter in den Semesterferien. Das hat eigentlich immer gut geklappt. Bei den vielen Zwischenmietern hat es nur wenige kleinere Unanehmlichkeiten gegeben, aber dafür, dass man Miete gespart hat, hat es sich trotzdem gelohnt. Allerdings hatten wir meistens Leute für einen längeren Zeitraum also ca. zwei Monate. Gut funktioniert hat wg-gesucht.de, da kann man die Optien "Zwischenmiete" eingeben. Ein paar mal haben wir auch jemanden über Couchsurfing gefunden, einfach in der jeweiligen Gruppe für deine Stadt das Angebot reinstellen. Dann kommt es vielleicht auch ein bisschen darauf an, wo du wohnst... in Studtentestädten wie Heidelberg, Tübingen, Freiburg, oder Szenestädten wie Berlin, Hamburg etc. st es leichter jemanden zu finden, als in weniger attraktiven Städten... viel Glück!

Auch airbnb.com ist eine gute Adresse dafür!

0

Was möchtest Du wissen?