Zagora und Wüste oder Rissan und erg Chebbi

2 Antworten

Ich war im November wieder mal da unten und kann dir eine Variante vorschlagen, die das Budget nicht sehr strapaziert und deine Wünsche einschliesst:

Von Agadir mit dem Bus (vielleicht mit Übernachten in Taliouine hier gibts den echten Safran und ein interessantes Zentrum dazu; wenn möglich das Fortsetzungs-Ticket schon in der Tasche ...) nach Ouarzazate. Hier Wagen mieten und das Draatal runter nach Zagora, M'Hamid. Wenns Euch noch nicht zu mühsam wird, zurück nach Ouarzazate die lange Strecke: Rissani, Erachidia, Dades, sonst wieder auf der Selben zurück nach Ou~.

Das Val de Dades lohnt sich sicher auch gegen Ende März, geht auch in einem Abstecher ab Ouarzazate.

Dann mit dem Bus nach Marrakech, dann Bus nach Essaouira (Supratours!) ...

In Ouarzazate haben wir ohne Aufwand einen Wagen für 350 Dirham/Tag gefunden - bei längerer Miete kanns günstiger werden.

PS Wir sind in Eurem Alter und ich würd am liebsten grad wieder mitfahren .,.

Den Süden habe ich zwar nicht bereist, aber drei andere Empfehlungen für Dich:

  1. Warum willst Du Einwegmieten für den Mietwagen bezahlen? Fahren doch lieber die ganze Strecke durch. Oder lass Dich fahren. Es gibt ganz gute Angebote für Reisen mit Chauffeur.

  2. Draa Tal und Erg Chebbi gehören wohl genauso zu einer Marokko-Reise wie Marrakesch. Also lieber die "große Runde" fahren.

  3. Bei den Unterkünften entweder landestypisch (also auch mal ein Riad) oder/und luxuirös wählen. Für beides gibt es in Marokko ganz wunderbare Beispiele.

Was möchtest Du wissen?