X-Veranstalter, welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar kann man auch über die X-Veranstalter eine Reise buchen. Gerade für kurzfristige Buchungen kann man durch die X-ler noch Reisen ergattern, die es sonst nicht mehr gäbe. Die Leistungen sind in der Regel identisch mit den Katalogreisen, Flug und Hotel definitiv, Transfer und Reiseleitung muss man schauen.

Dass der ggf. (!) günstigere Preis durch andere Vertragsbedingungen etwa bzgl. Umbuchung/Stornierung "erkauft" wird, muss einem dabei klar sein. Aber auch dafür lässt sich ja eine Reiseversicherung finden.

Aufpassen: bei den X-lern kann e sauch mal vorkommen, dass im Moment der Buchung neue Flugdaten und damit auch ein neuer Preis übernommen werden. Da hilft nur ein Screenshot und - bei einer Onlinebuchung - ein Telefonat mit dem Reisebüro.

Bei meiner kommenden Reise werde ich darauf achten, dass es keine X-Reise ist. Ich hatte eine normale Reise gebucht und der Reiseveranstalter buchte ohne Information die Reise auf X um. Dadurch wurde aus dem Direktflug innerhalb Europas ein Umsteigeflug (obwohl ich zu 80 % schwerbeschädigt bin) und das auch noch zu unmöglichen Zeiten (Mitternacht 2 und 3 Uhr). Außerdem war die Reise auch noch teurer. Vielleicht kann man ja Schnäppchen finden aber man sollte schon sehr aufpassen.

Ohne Information auf X umgebucht?Also nicht von vornherein gebucht?(die änderungen der Flugzeiten/Direktflug bekommst Du auch bei jedem anderen Veranstalter gratis dazu;-))

0

Ja, so war's. Ohne Information umgebucht. Gebucht wurde eine ganz normale Reise. Hatte bis dahin auch keine Ahnung, was "X" bedeutet. Hätte dann nämlich auf eine Buchung verzichtet. Ich nehme zwar an, dass das gesetzliche Reiserecht das nicht zulassen würde, doch was soll man machen? Der Reiseveranstalter beruft sich auf sein AGB und sitzt halt am längeren Hebel.

Nun ja viele arbeiten ja nur als Vermittler und sind gar nicht der eigentliche Veranstalter. Der eigentliche Veranstalter wird dann erst in der Fußnote genannt.

Das mit dem eigentlichen Reisepreis ist durchaus üblich - allerdings muss dem Kunden VOR Buchung der LETZTE Preis angezeigt werden.

Ob Stornierung und Umbuchung (mit oder ohne Gebühr) möglich ist, steht in den Vertragsbeindungen.

Würde bei so einem Anbieter nur dann eine Reise buchen, wenn ich den Antritt mir zu 100% sicher bin.

AGB lesen:Da es sich hier um ein dynamic Packing handelt sind die Storngebühren oder auch nur eine einfache Namensänderung sehr viel teurer als beim"normalen" Veranstalter,dafür aber meist auch günstiger denn hier werden einzelne Bausteine zusammengewürfelt um Überkapazitäten zu verkaufen..
Unseriös ist daran gar nix,hier handelt es sich um dieselben großen Veranstalter aber um eine neue Form der Reisezusammenstellung.
Der Buchungspreis ist immer relevant,auch bei normalen Pauschalreisen,schau mal im Neckermannkatalog oder jeden anderen,da stehen auch"ab" Preise und dann kommen noch Auf und Abschläge dazu.

Wer im Netzt bucht sollte schon genau wissen was er da tut,sonst bitte ein Reisebüro aufsuchen und auch dort vor der Unterschrift in die AGB schauen,schließlich schliesst man einen Vertrag.

Vorher übers Hotel informieren,sich im klaren darüber sein Flugzeiten geändert werden können und dann erst buchen.RRV nicht vergessen.

maxilinde liegt da schon ganz richtig... oft ist es ärgerlich dass man einen günstigen Startpreis sieht und erst beim Aktualisieren merkt was man wirklich investieren muss. Am besten im Reisebüro anrufen, die prüfen etwas schneller und man verliert nicht soviel Zeit. Hab ganz gute Erfahrungen mit nix-wie-weg.de gemacht. Viel Spaß beim Probieren

Was möchtest Du wissen?