Würdet ihr in meiner Situation zurzeit für einen Urlaub nach Singapur fliegen trotz Rauch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Wetterdienst in SG sollte Karten mit Satellitenbilden zur aktuellen Ausbreitung des Haze und zur Lage der Brandherde haben.
Wenn Ihr nicht (mehr) umbuchen/stornieren könnt oder wollt, versucht, ggf. einen preiswerten Anschlußflug nach SO-Asien (zB Borneo, Vietnam, Laos etc.) oder zB Taiwan zu bekommen (Scoot, AirAsia etc. ab Singapore/Changi). 

Danke für deine Antwort. Das haben wir uns auch schon überlegt. Fliegen evtl. weiter nach Bali aber vorerst warten wir mal noch ab, haben ja noch ein paar Tage Zeit.

0

Hallo,

wir leben jetzt seit 8 Jahren in Kuala Lumpur und haben schon etliche Haze Wetterlagen miterlebt. Die Situation dieses Jahr ist die schlimmste und längste aller Zeiten, noch verstärkt durch den El Nino Effekt. Eigentlich drehen die Monsunwinde schon im September auf NordOst und somit wäre der Haze für uns in Malaysia und Singapur beendet, nicht so dieses Jahr. Die Winde kommen immer noch aus SüdWest.

Von den Meterologen ist ein Ende des Haze für Ende Oktober bis Anfang November vorhergesagt, weil spätestens dann starke Regenfälle die Feuer auf Sumatra zum Erlöschen bringen. Von daher könnte es also mit ein bischen Glück gerade so mit Eurer Reiseplanung passen.

Zur Zeit kann ich nur von einem Urlaub in Malaysia und Singapur nur abraten, leider.

Grüße aus Malaysia

Hallo,

Ich bin vor einer Woche von meiner Malaysia- und Singapurreise zurückgekommen. Natürlich ist Haze vorhanden, darauf muss man sich einstellen, an manchen Tagen wars schlimmer und manchmal weniger.

Natürich weiss ich nicht wie die Situation jetzt ist, in unseren letzten Tagen in Singapur wurde die Lage aber deutlich besser und wir sind auch draussen am Pool gelegen ohne zu ersticken ;-). Bei Ausflügen durch/ in die Stadt würde ich zur jetzigen Zeit zur Sicherheit eine Maske empfehlen (ich habe aber trotzdem drauf verzichtet, weil wir nur einige Tage da waren). Ich habe Asthma, bin also eh anfälliger, und hatte in keinem der Tage Probleme Luft zu bekommen. Dass dies auf Dauer nicht gesund ist ist klar, ich würde aber trotzdem hinfahren. Singapore ist wunderschön, auch im Nebel.

Ich würde trotzdem gehen, aber es muss ja auch nicht jeder Mensch gleich entscheiden.
Ich würde auch nicht 7 Tage lang an einem Hotel-Pool liegen. Singapur hat viel zu bieten:

- den (meiner Meinung) schönsten Zoo der Welt in einer herrlichen, tropischen Umgebung (wo mir ein Orang Utan - in Berührungs-Nähe - einst sein Portrait geschenkt hat, das ich seither im Internet immer benutze),
- den Nacht-Zoo, wo man die nacht-aktiven Tiere besuchen kann,
- die Insel Pulau Ubin, wo man mit Wasser-Taxis hin kann und in nächster Nähe einen tropischen Regenwald erleben kann (Vorsicht, wenn Kokosnüsse herunterfallen - so eine auf den Kopf wäre nicht ausgesprochen gesund),
- einen schönen Vogel-Zoo,
- ein grosses "Aquarium" auf der Insel Sentosa,
- und vieles mehr.

Es wäre schade, die Zeit nur im Hotel totzuschlagen.
Und falls man etwas Rauch riecht, geht ja davon die Welt nicht unter.
(Ich  werde möglicherweise im November auch wieder einmal dort hingehen.)

Ich empfehle dir den Reiseführer "Singapur" des Verlags "Reise-know-how".

Danke für deine Antwort. 

Warst du schon mal dort als die Situation gleich war wie jetzt?

Es ist nicht geplant dass wir sieben Tage lang am Pool liegen werden, nur ist das Hotel mit seinem Pool halt schon ein Highlight und vermutlich wird das Erlebnis nicht das Selbe sein, wenn die Aussicht durch die Rauchschwaden massiv getrübt ist. 

Auch habe ich schon gelesen, dass es z.Bsp. im Zoo vorkommen kann dass gewisse Aktivitäten, auf Grund der aktuellen Lage, nicht durchgeführt werden (Quelle offizielle Zoo Website). 

Einige deiner Ausflugsmöglichkeiten stehen auch auf unserer Liste. Ich weiss nicht ob sich die Auswirkungen auf "etwas Rauch riechen" beschränken. Wenn du dir aktuelle Bilder aus Singapur anschaust, sieht das zum Teil nicht sehr einladend aus. 

Wir würden natürlich sehr gerne all diese tollen Sachen erleben und würden auch sehr ungern die Reise absagen. Wir wollen aber vermeiden, dass wir diese nicht ganz günstige Reise (fast fünfstelliger CHF Betrag), dann im Hotel verbringen müssen, weil die Schadstoffwerte in der Luft einfach zu Hoch sind und es evtl. nicht erträglich ist sich lange draussen aufzuhalten.

2
@suisso

Nach den Schilderungen hier, insbesondere dort lebender Forumsteilnehmer rate ich nun von der Reise ab!

0

Ich bin vor einer Woche von einer Reise von Malaysia und Singapur zurückgekommen und der Haze ist zwar bisschen blöd für Bilder, aber schlimm fand ich es nicht. Die Sonne war dadurch nicht so stark, was ich gut fand und auch sonst war es wundervoll. Lass dich nicht beeindrucken von bissl Staub :)

Ich würds bleiben lassen. Wir haben den Haze 2013 als Expats miterleben müssen, das Zeugs ist nicht nur durch den Feinstaub gefährlich, sondern auch durch die Giftigkeit der Brandgase an sich, die hält nur eine Gasmaske mit chemischen Filtern zurück. Ich habe vermutlich bleibende Schäden davongetragen (Hustenreiz, Allergie-ähnliche Reaktionen bei Kontakt mit Feinstaub und (Zigaretten !) Rauch).


Copd vielleicht? Suche einen guten Lungenarzt auf damit sich die Symptome nicht verschlimmern. Kann da leider mitreden. Gib gut auf dich acht.

0
@ManiH

COPD sicher nicht. Keine Risikofaktoren. Hatte nach dem Haze noch in SG zwei Hustenattacken, die mehr als 1h anhielten (aufgewirbelter Staub im Office reichte aus, um fast den Notarzt zu holen, war auch mit der Grund, relativ fix wegzuziehen). Symptome nur bei Kontakt mit Feinstaub und Verschwelungs- bzw, Verbrennungsprodukten.

Was ich besonders übel fand, war die Ignoranz bzw. Unfähigkeit der Regierung, mit dem Problem umzugehen: Die wirklich Leidtragenden waren die "Foreign Talents", die auf den Baustellen draußen auch bei einem PSI von >400 in der Gluthitze schuften durften - Sklavenarbeit erster Güte für das Wachstum dieser Diktatur.

0

Du meinst den Haze? 

Singapur ist immer wieder vom sogenannten Haze betroffen. Beim Haze handelt es sich um periodisch auftretende, Smog-ähnliche Luftverunreinigungen, die durch Brandrodung und Schwelbrände in Malaysia und Indonesien verursacht werden. Bei stark erhöhten Schadstoffkonzentrationen können Reizungen der Augen und der Atemwegsorgane auftreten. Insbesondere Herz- und/oder Lungenkranke sowie Alte und Kleinkinder sind stärker gefährdet, aber auch gesunde Erwachsene sollten dann eine körperliche Betätigung im Freien vermeiden und weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Menschen mit den genannten oder anderen einschlägigen gesundheitlichen Problemen (Asthmatiker, Allergiker, u.a.) sollten vor Reisen in eventuell betroffene Gebiete einen Arzt konsultieren. (Sicherheitshinweis vom AA)

Diese Situation denke ich mal kannst du nur ganz alleine für dich und mit deinem Reisepartner/in entscheiden. 

Vielleicht habt ihr ja wirklich Glück und es wird nicht so schlimm werden bzw sein? 

Wenn ihr jedoch zu große Bedenken habt, dann Bucht lieber um und genießt einen Urlaub ohne Bedenken. 

Was möchtest Du wissen?