Würdet ihr in den Irak reisen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde momentan auch nicht in den Irak reisen. Das Auswertige Amt warnt übrigens auch vor Reisen in den Irak. Ob du in diesem nicht gerade kleinen Land aktuell überhaupt ein sicheres Fleckchen finden wirst, wage ich zu bezweifeln. 

Ich glaube, verrückt reicht da im Moment nicht - ein wenig Lebensmüdigkeit muß schon auch dabei sein! Oder möchtest Du so eine Reise als eine Art 'Extrem-Sport' durchführen? Hast zumindest gute Chancen, dabei ums Leben zu kommen - erschossen werden, durch Bomben zerfetzt oder auch 'nur' verhungern ständen zur Auswahl! Mut brauchst Du dafür nicht, nur eine gehörige Portion Dummheit.

Was willst Du dort erkunden? Wie man Krieg spielt? Denn anzuschauen gibt es ja inzwischen nichts mehr dort! Bei echtem Interesse für den 'arabischen Raum' gäbe es  noch andere Länder..

So ein Land erkundet man nicht einfach so in diesen Zeiten - da gehört sehr viel Informationsarbeit im Vorfeld und ein guter einheimischer Führer vor Ort dazu. Wenn du das Risiko suchst, tu, was du nicht lassen kannst ;)

Ja würde ich, Irak hat viele bedeutende Sehenswürdeigkeiten, wegen der Terrorgefahr ist es ein wenig schwierig.

Vor drei Jahren war ich dort, damals war ich alleine. Heute bin ich fast verheiratet, ich würde nicht mehr fahren

Wende dich an Humedica und versuche das Land als Helfer vor Ort zu besuchen. Das wäre ein vernünftiger Ansatz. - https://www.humedica.org -

Ich würde gerne noch länger leben also nein..

Nein bis der krieg nicht wobei ist

Wer kommt denn auf sowas? Also ich würde dort nicht hin =/

Dann buche am besten ein "One-way-ticket"

Falls du überlebst es doch benötigst, kannst du immer noch buchen

Was möchtest Du wissen?