Worauf muss man bei Mietwagen im Urlaub achten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie du bereits erwähnt hast, ist das Automieten in jedem Land anders. Man kann also keine pauschale Einschätzung für "das Ausland" geben.

Normalerweise muss man den Tank voll zurückgeben, allerdings war im Oman z.B. ein leerer Tank bei der Rückgabe verlangt, was etwas Rechengeschick notwendig machte.

Welche Leistungen genau bei der VErsicherung beinhaltet sind, hängt auch immer von dem jeweiligen Autovermieter ab. Manchmal sollte man auch extra Versicherungen abschließen. Bevor du losfährst wird das Auto nochmal gemeinsam gecheckt und du solltest alle (!) Mängel an dem Auto aufschreiben lassen, auch jeden noch so kleinen Kratzer. Tust du das nicht, kann es dir bei Rückgabe als von dir verursachter Schaden angelastet werden.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, buch am besten schon in Deutschland einen Wagen bei einem bekannten Vermieter wie z.B. Europcar oder Sixt. Die sind weltweit aufgestellt und bieten "deutschen Standard". Lokale Gegebenheiten können allerdings trotzdem auftreten (Oman-Auto war auch von Europcar).

hier noch ein Link mit weiteren Tipps http://www.welt.de/reise/article737461/Worauf_Sie_beim_Mieten_eines_Ferienautos_achten_sollten.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wir reservieren die Autos meist von hier aus bei einem Vermieter des Urlaubslandes.

Die Vertragsbedingungen (Unfall, Diebstahl) werden meist auch in Deutsch angegeben - beim Versicherungsschutz usw. bist Du mit Vollkasko im Schadensfall auf der sicheren Seite. Die Handhabung der Tankfüllung hängt vom Vermieter ab. Oft ist es so, dass das Auto mit der ungefähren Menge Treibstoff zurück gegeben wird, mit der Du das Fahrzeug übernommen hast.

Vor der Übernahme solltest Du Dir das Auto natürlich genau ansehen.

Meist bekamen wir funkelnagelneue Autos, oft eine Klasse höher als reserviert und bezahlt.

Wir sind bisher immer gut und problemlos damit "gefahren".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am aller wichtigsten ist es auf die Versicherung zu achten. Meiner Meinung nach ist bei einem Mietauto ein Vollkaskoversicherung am besten, da man dann bei der Abgabe keine Scherereien wegen einem Kratzer bekommt. Bei Autoabholung schaut man sich gemeinsam das Auto an, es werden einem wichtige Dinge erklärt und schließlich wird der Zustand vom Auto in einem Protokoll festgehalten, das von beiden Parteien unterschrieben wird. Das mit dem Tanken ist ganz unterschiedlich. Am besten bei der Autoabholung kurz nachfragen. Außerdem sollte man schauen, ob man eine freie Kilometerzahl hat oder für jeden Kilometer noch mal ein paar Cent bezahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, im Prinzip läuft das überall gleich ab. Einfach gut die Konditionen durchlesen.

Das Wichtigste (für mich): bei einem deutschen Vermieter mieten (insofern möglich).

Wenn man mal spontan paar Tage in xxx was benötigt, klar das geht schon, aber wenn ich weiß, ich mache für 3 Wochen Urlaub in Südafrika oder in den USA oder sonst wo, dann buche ich vorab in Deutschland bei einem deutschen Vermieter (nein, ich bin kein Patriot, aber ist einfacher).

Dann hast Versicherungsschutz nach deutschem Recht und musst nicht irgendwelche Sonderpolicen extra hinzukaufen (wie z.B. USA). Wenn du hier buchst, nimm einfach ein Komplettpaket, inklusive allem (da ist dann Diebstahlschutz enthalten) und ohne Selbstbeteiligung, damit fährst du am besten und das ist jeden Pfennig wert, wenn wirklich mal was passieren sollte.

Die Übergabe/Übernahme ist im allgemeinen ein Witz. Bei der Übernahme einfach jeden Kratzer auf dem Formular ankreuzen lassen; bei der Rückgabe achtet eh kein Mensch darauf (und oft stellt man ja das Auto dann ja auf dem Parkplatz ab und wirft den Schlüssel in einen Postkasten).

Ob Tank voll oder wie übernommen, hängt von der Station ab. Das wird dir vorher mitgeteilt. Einfach alles vorher klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Vermietstation und das Reiseland an... Ich buche meinen Mietwagen immer von Deutschland aus im Reisebüro. Da habe ich alle Versicherungsleistungen inklusive und bekomme im Vorfeld schon Informationen über Tankregelungen, Kautionen usw. Vor Ort fallen dann keine weiteren Kosten an. Meist werden die Wagen nicht direkt bei Rückgabe überprüft, evtl. Schäden, Mängel oder fehlendes Benzin werden dann später über die Kreditkarte abgerechnet, die zur Kaution fast überall bei Übernahme des Mietwagens verlangt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die anderen schon geschrieben haben, ist es immens wichtig bei einem deutschen Vermieter ein Auto zu mieten. Und auch das Komplettpaket ist wirklich jeden Cent wert. Selbstverständlich ohne Selbstbeteiligung. Und bei Übernahme wirklich jeden, noch so kleinen Kratzer im Übernahmeprotokoll festhalten. Guck auch mal kurz nach den Reifen ob die nicht schon total abgefahren sind. Ob der Tank leer oder voll sein muß, steht im Kleingedruckten und wird dir auch meistens noch extra gesagt. Ich habe übrigens immer ganz gute Erfahrungen bei www.billiger-mietwagen.de gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es lohnt sich, bei einem, natürlich etwas teureren, internationalen Vermieter von Deutschland aus zu buchen, sofern das im Zielland möglich ist, den Rest möchte ich nicht nochmal schreiben :-), also:

http://www.reisefrage.net/frage/auto-in-suedspanien-mieten

Dann klappt es auch mit der Qualität, den Versicherungen und die "Chance" auf Frust ist geringer. Ein Diebstahlschutz ist nicht automatisch inklusive, auf eine gemeinsame Durchsicht würde ich grundsätzlich bestehen, am besten vor Vertragsabschluss.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?