Worauf muss ich bei Henna-Tatoos an Straßenständen achten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Henna ist ein Naturprodukt, was als Paste auf die Haut aufgebracht wird. Es wird auch als Heilmittel verwendet, zB. bei Haarausfall. Was allergieauslösende Stoffe betrifft, ist mir bis dato nichts bekannt, bin selbst Multiallerkiker, hatte noch keine Probleme. Was Probleme machen kann: Henna auf der Kleidung, das hat eine echte Farbe! Die Bemalungen auf der Haut halten maximal 2 Wochen. Man kann sich das machen lassen, es kommen keine Chemikalien zum Einsatz.

Henna ist unter hygienischen Gesichtspunkten ungefährlich, weil zum einen die Malereien nur auf die Haut aufgebracht werden, und damit nur oberflächliche Verfärbungen auslösen, und nichts unter die Haut eingebracht wird und zum anderen, weil Henna selbst eine leicht desinfizierende Wirkung hat.

Wie das mit Allergien aussehen könnte, muß wohl jeder selbst entscheiden bzw. riskieren. Ich selbst bin zum Beispiel eine ziemliche Allergikerin, aber mit Henna hatte ich noch niemals Probleme - was aber nichts heißen muß...

Was möchtest Du wissen?