Wohnmobil oder Wohnwagen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Mayer!

Ich fahre seit ca 20 Jahren mit Wohnwagen, inzwischen dem dritten. Zwischendurch hatte ich für 2 Jahre auch ein großes Wohnmobil. Ein Wohnwagen hat gegenüber dem Wohnmobil einige Vorteile. Billig im laufenden Unterhalt; kleiner jährlicher Wertverlust; unabhängig am Urlaubsort durch den Zugwagen; das waagrechte Aufstellen des Wohnwagens (und damit der Betten!) ist ein Kinderspiel, beim Wohnmobil durch die zwei Achsen aber sehr umständlich. Es gibt für das Wohnmobil elektronisch gesteuerte Vorrichtungen, die das selbsttätig erledigen, die sind aber sehr teuer. Das händische Rangieren eines Wohnwagens bis ca. 1100 kg Gesamtgewicht ist kein Problem, wenn man zu zweit ist. Darüber sollte man einen batteriebetriebenen, selbstfahrenden Moover einbauen lassen (kostet allerdings ca 2000 €). Der Wohnwagen bietet im allgemeinem mehr Platz als ein Wohnmobil, man hat ja auch noch den Kofferraum des Zugwagens. Das Fahren mit Wohnwagen ist für einen geübten Fahrer kein Problem (evtl. Fahrkurs bei Autofahrerclub besuchen). Das früher gefährliche Aufschaukeln durch Fahrfehler oder Seitenwind ist mit den längst gebräuchlichen modernen Anhängerkupplungen absolut Vergangenheit. Grosse Vorteile hat ein Wohnmobil gegenüber einem Wohnwagen dann , wenn man sich mit einem kleinen Fahrzeug (+Fahrräder!) abfinden kann, was für Städtebesichtigungen oder Kurzreisen sicher geht, bei längeren Reisen ist das aber zumindest für meinen Geschmack nichts. MfG pastrengo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das ist nicht einfach zu beantworten. Am besten machst du dir eine Liste was du im Urlaub machen willst, dann schreibst du daneben ob das mit Wohnwagen oder WoMo geht. Z.B. Reise gerne von Ort zu Ort, dies ist nur mit WoMo möglich, da Stellplätze außschließlich für WoMo sind zudem kannst du auf vielen Parkplätzen mit WoMo stehen für eine oder auch zwei Nächte. Mit Wohnwagen mußt du auf Campingplätze. Man muß also genau wissen was man machen möchte, deshalb kam für mich nur ein Wohnmobil in Frage aber das mußt du selber rausfinden, fallst du noch Fragen für unterwegs Reisen hast schreibe mich an. Ich sage dann wenn ich es weiß, ob du mit Wohnwagen oder WoMo dies tun kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mayer,

das kommt doch sehr darauf an, was für eine Art von Urlaub du machst: Wenn du auf einen Campingplatz fährst, da länger bleibst und dann wieder nach Hause fährst, dann ist ein WW eine gute Wahl: Du hast (meist) mehr Platz und außerdem einen PKW, um in der Gegend rumzufahren. Wenn du gerne viel herumfährst im Urlaub, nie zweimal am gleichen Ort übernachtest und gerne frei (ohne Camingplatz) stehst, dann kommt nur ein WoMo in Frage. Außerdem: Hast du Platz, um einen WW abzustellen? Ein WoMo kann man das ganze Jahr an der Straße parken. Und: Was kannst und willst du ausgeben? Ein WoMo ist in Anschaffung und Unterhalt immer teurer als ein WoMo. Gruß, W.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mayer,

wir fahren auch schon seit einiger Zeit gerne mit einem Wohnmobil in den Urlaub. Leider konnten wir uns das gute Stück damals nicht leisten und haben über http://www.autokredit.org/ eine Finanzierung bekommen, die ganz ok war.

Wir haben uns damals ganz bewusst für ein Wohnmobil entschieden. Man hat mehr Platz und Komofort, was auf Dauer wirklich sehr wichtig ist.

Ach übrigens: ich hab ein wirklich nettes Video gefunden: "das kleinste Wohnmobil der Welt". Siehe Anhang.

Viel Spaß auf euren Reisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über diese Frage hab ich mir auch schon oft Gedanken gemacht. Wenn man es sich leisten kann sein Wohnmobil als Zweitfahrzeug laufen zu lassen und neben bei noch einen "normalen" PKW hat, würde ich eindeutig eher zum Wohnmobil raten. Wie Seehund schon sagte, das Fahrverhalten ist einfach besser. Ansonsten würde ich eher einen Wohnwagen in betracht ziehen. Wir leihen ab und zu einen kleinen Wohnwagen meiner Tante, wirklich klein. Wenn man angekommen ist, ist es schön. Aber die Fahrt mit so einem Wohnwagen hinten dran ist nicht immer ein Vergnügen. Es ist schwierig zu parken, bei Wind ist das ganze Gespann anfällig, wenn man übernachten will sind eine Menge "Umbauten" von Nöten. Zudem erhöht sich der Spritverbrauch. Ideal finde ich einen VW Bus der zum Camper umgebaut wurde. Eine kleinere Alternative, die wir uns so zulegen werden, ein Kastenwagen (Caddy, Kangoo o.ä.) bei dem man die hinteren Sitze herausnehmen kann. Mit einem entsprechenden Zelt und ein paar Matratzen wird das ganze zum idealen Campingbegleiter. Aber das ist natürlich auch eine Frage der Ansprüche. Wer auch im Campingurlaub nicht auf den zuhause üblichen Luxus verzichten will/kann für den ist das eher nichts. Da wir beim campen eher bescheiden leben, nah an der Natur, ist es für uns ideal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maxilinde 31.01.2011, 17:16

genau das überlegen wir auch.Wenn der Junior mal nicht mehr mitmöchte brauchen wir das große Zelt nicht mehr und würden auch lieber ein wenig mehr unterwegs sein,ich habe aber keine Lust jeden Tag das Zelt aufzubauen(nervt auf Radwanderungen mit dem kleinen Zelt schon)

0

Für das Wohnmobil spricht auf, dass man schneller fahren darf und auf langen Strecken nicht so schnell die Nerven verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mayer,

kommt natürlich darauf an, wie groß das Teil sein soll.

Obwohl Wohnmobile (Womos) nicht das allerbeste Fahrverhalten haben, sind sie Wohnwagen am Haken doch um Längen überlegen. Bei WoMos pendelt kein Hänger, auch Seitenwind kann man besser parieren, auch da schaukelt sich weniger auf. Beim Rangieren sind Womos den Wohnwagengespannen klar überlegen- schon mal mit einem Gespann in einem engen Dorf herumrangiert? Rhetorische Frage, das muss man nicht ausprobieren! Auf viele Alpenpässe darfst Du gar nicht mit einem Gespann. Ein Womo hat so etwas wie eine echte Stehhöhe, falls Du etwas größer bist. Mit einem Gespann fährt man sich leichter fest....

Bliebe nur der eine Vorteil des Gespanns- man kann das Zugfahrzeug ganzjährig im Alltag nutzen, was ansonsten nur bei sehr kleinen Womos geht.

Trotzdem hat man mehr vom Wohnmobil!

Vielleicht mieten statt kaufen?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?