Wohin nach Südostasien außer Thailand?

5 Antworten

Damit Du letztendlich dann wahrscheinlich doch wieder nicht weißt, wo Du hinsollst: Mir hat Kambodscha wahnsinnig gut gefallen. Leider bin ich nicht ganz auf dem neuesten Stand, da ich vor etwa 4 Jahren dort war und sich dort alles rasend schnell verändert, da der Tourismus von Thailand rüberschwappt.

Ich war jedenfalls von Angkor sehr beeindruckt. An der Küste von Kambodscha im Süden haben wir uns dann aus einer Laune heraus ein kleines Boot gemietet, ein Fahrer war auch dabei. Damit sind wir zu verschiedenen einsamen Inseln und Stränden gefahren und sind einfach geblieben, wo es uns gerade gefallen hat, haben unseren eigenen Fisch gefangen, in Hängematten geschlafen und abends mit den Fischern am Lagerfeuer gesessen. Das wird für mich unvergesslich bleiben. Selten bin ich über so lange Zeit so nah an die Menschen aus einem Land herangekommen: Abends saßen wir fast immer mit Einheimischen zusammen (auch wenn die Verständigung schwierig war :-)), wir wurden mehrmals zu den Menschen nach Hause eingeladen,... Das war einer der schönsten Reisen für mich bisher.

In Vietnam war ich selbst zwar noch nicht, ich höre aber immer und immer wieder von anderen Leuten, dass es ihnen dort nicht so gut gefallen hat wie in anderen Ländern Südostasiens, weil die Menschen dort wohl nicht so freundlich sein sollen und zudem auch einen sehr ausgeprägten Geschäftssinn haben sollen. Das ist aber, wie gesagt, keine Information aus erster Hand.

Alos Laos ist deshalb herrlich, weil es noch sehr ursprünglich ist und vom Tourimus wenig erschlossen. Es ist ein Paradies für Backpacker und Menschen, die eine Kultur der Offenheit und Herzlichkeit suchen. Myanmar würde ich meiden. Die Militärdiktatur dort macht es wirklich zu keinem attraktiven Urlaubsort, finde ich. Aber Laos, das ist wirklich aufregend und ganz sicher eine Reise wert! Vergiss nur die Impfungen nicht, besonders wenn du im Innland unterwegs bist.

Eine sehr reizvolle Insel in Südostasien ist Bali, das zu Indonesien gehört. Das hinduistisch geprägte Eiland hat sowohl Partystrände als auch gediegene Hotelanlagen (vor allem an der Südküste), zudem ein herrliches Hinterland mit saftig-grünen Palmenhainen und Nassreisterrassen. Da Bali hinduistisch geprägt ist, gibt es vielerorts kleine und einige große Tempel zu besichtigen. Und Bali hat mit Denpasar einen internationalen Flughafen. Wäre das was?

Was möchtest Du wissen?