Wohin in Dänemark

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer auch nur eine Nacht bei Windstärke 8 im Hafen von Kolby Kås verbracht hat, kommt sicherlich nicht auf die Idee, dass das Meer bei Samsø besonders ruhig ist ;-)

Aber im Ernst, es kommt natürlich darauf an, was genau man will. Die Ostsee um Samsø ist sicherlich ruhiger, als die Nordsee am Weststrand von Rømø. Je nach dem, was für Sport man treiben will, kann man das aber auch auf Samsø ganz gut.

Sehr naturverbunden und sehr einsam ist es auf http://www.vejroe.dk/de - aber das ist vielleicht zu beschaulich?

Ansonsten: Ærø ist immer wie schön, aber auch hier kommt es darauf an, was genau für Sport man machen will. Segeln geht dort sehr gut, Windsurfen auch, bei den Kites sieht's schon etwas schwieriger aus. Von Deutschland aus ist die Insel am schnellsten mit der Fähre von Fynshav auf Alsen zu erreichen.

Mir fällt gerade ein, wenn's ums Kiten geht, ist die Verbindung zwischen Alsen und der dazugehörigen Halbinsel Kegnæs eine gute Adresse.

Das liegt nur "ein paar Meter" hinter der deutschen Grenze, mit Høruphav, Augustenborg, Fynshav, Mommark und Sønderborg hat man gleich mehrere Yachthäfen in der Nähe, und für die Beschaulichkeit sorgen Spaziergänge entlang des Augustenborg Fjords oder bei Dyvig. Und wenn man will, sind Tagesausflüge nach Ærø oder Fyn auch möglich.

2

Bornholm ist klasse, das kann ich nur empfehlen. Auf den anderen Inseln war ich leider noch nicht. Aber es gibt auch auf Bornholm günstige Unterkünfte, z.B. Appartements auf einem Campingplatz.

Was möchtest Du wissen?