Wohin fährt man beim ersten Mal in Schottland, wenn man 8 Tage Zeit hat?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich hab mir einen guten mix zusammengestellt, indem ich mir ein auto gemietet habe und damit durch die landschaft gefahren bin. ich habe aber auch jeweils 2 tage in glasgow und edinbourgh verbracht. meine route war folgende: glasgow(2 tage aufenthalt)-loch lomond (übernachtung im schloss-hostel)-crianlarich-fort williams (übernachtung in der creagh mhor lodge-absoluter wahnsinn dieses B&B)-fort augustus-aberfeldy-perth-stirling-glasgow-edinburgh(2 tage aufenthalt). das habe ich alles in 7 tagen gemacht und war sehr zufrieden, da die landschaft wunderbar ist und die stadt dann den urlaub super abgeschlossen hat.

Schöne Tour. Ich würde nur statt Fort Augustus (bin kein Freund des Loch Ness, es gibt einfach schönere Seen) von Fort William aus über Glenfinnan an die Westküste fahren, evtl. bis Ardnamurchan. Und dann über Ft. William, Spean Bridge, Dalwhinnie nach Aberfeldy, was wirklich ein schöner Ort ist und die Umgebung auch einiges bietet.

0

"Man" gibt es eigentlich gar nicht bei Erst-Schottlandbesuchern. Es gibt welche, die machen zuerst die Städte Schottlands unsicher mit den in der näheren Umgebung liegenden Schlössern. Andere wiederum entscheiden sich für die Lowlands, und für die dritte Kategorie verbindet sich mit einem Kurzurlaub in Schottland einzig und allein der Whisky Trail und Loch Ness mit ein bisschen Umgebung. Du musst schauen, was dich auch in Deutschland am meisten interessiert. Wenn dir z.B. Landschaft nicht allzu viel Freude macht und auf Dauer langweilig vorkommt, solltest du eher Städtebesuche machen.

Was möchtest Du wissen?