Wohin beim Strandurlaub in Italien

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich würd mich glatt an den Gardasee legen. Oder einem der Seen in der Nähe. Die Seen in Italien fand ich immer schöner als das Meer.

Letzteres einfach zu häufig überlaufen und Handtuch liegt Handtuch und so.

Allerdings sind bspw. die Strände am Gardasee steinig. Muss man wissen, ob einen das nicht so stört.

Aber der Rest entschädigt einen dafür definitiv!

Ich würde auch die oberitalienischen Seen oder das Tessin vorziehen!

Luganer See - (Italien, Urlaub, Strand) Morcote - (Italien, Urlaub, Strand)

Ich glaube, in Norditalien sind fast überall Touristen ehrlichgesagt. Jesolo finde ich geradezu die Touristen Hochburg, da würde ich nicht unbedingt hingehen wollen. Etwas besser ist es auf der anderen Seite Italiens, an der Riviera. Da ist allerdings meistens kein Sand zu finden, sondern nur Felsenküste, zumindest an den Orten, an denen ich so war.

Die norditalienischen Seen bieten auch einige Orte zum Campen.

Hallo,

westlich von Genua in Richtung Italien gibt es an der Riviera eine Menge Sandstrände. Doch die meisten sind - wie auch an der Adria - leider nicht frei zugänglich und in der Hauptsaison vollgestopft mit Liegen und Schirmen.

Das ist wirklich schade und für mich ein Grund, in Italien keinen Strandurlaub zu verbringen.

0

Was möchtest Du wissen?