Wohin am besten reisen mit Kindern für eine wirklich märchenhafte Adventszeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Geheimtipp ist die Adventszeit im Erzgebirge. Es wird oft mit dem Weihnachtsland verglichen.

Besonders der Ort Seiffen, bekannt durch Spielzeuge.

Sieh mal hier:


Herzlich Willkommen bei uns im Weihnachtsland am Erzgebirgskamm, dem Seiffener Spielzeugwinkel!

Wir möchten Sie herzlich einladen: Besuchen Sie unsere märchenhaft geschmückten Dörfer und Städte mit ihren Weihnachtsmärkten und zahlreichen Veranstaltungen!

Lernen Sie erzgebirgisches Brauchtum kennen, schauen Sie unseren Handwerkern über die Schulter und entdecken Sie Neuheiten der Volkskunst! Wir möchten Ihnen helfen, sich stimmungsvoll auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.

http://www.seiffen.de/weihnachtsveranstaltungen.cfm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 06.11.2012, 18:40

Auch das nicht weit entfernte Schneeberg ist ein Weihnachtsmärkten - oft vor Weihnachten schon mit Schnee. Es gibt einen wunderschönen Christkindlmarkt vor dem Rathaus und am 2.Advent ist das inzwischen weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus bekannte "Lichtlfest" mit Bergmannsumzügen in den alten Uniformen und vielem mehr! Auch das Museum mitten in der Stadt hat viel für Kinder zu bieten, u.a. naturgetreu nachgebildete Silberberwerks-Innenansichten, wo sich vieles bewegen läßt! Und die wunderschön restaurierte Wolfgangskirche auf dem höchsten Gipfel der Stadt ist sehr geschmackvoll weihnachtlich geschmückt! Und auch hier und den kleinen Gemeinden ringsum stehen in allen Fenstern, wie in Seiffen, die bekannten 'erzgebirgischen Schnitzereien' und Lichterbögen - eben "tausend Lichter leuchten"!

Das alles hat noch den Vorteil, daß man von Touristenmassen ziemlich verschont bleibt und die Preise noch sehr moderat sind!

0
tintenherz01 06.11.2012, 18:43
@Roetli

Das klingt wirklich sehr nach Weihnachtsland - danke für den link

0
Roetli 06.11.2012, 20:04
@tintenherz01

In meinem Kommentar sollte es natürlich 'Weihnachtsmärchen' und nicht '-märkten' heißen :-)

0

Mein Vorschlag sprengt vermutlich den Rahmen einer kleinen Reise. Da es ja vor allem für die Kinder sein soll, würde ich das Dorf des Weihnachtsmannes in Rovaniemi empfehlen. Es gibt sogar ein Hotel des Weihnachtsmannes, in dem man sich einbuchen könnte. Der Weihnachtsmann fährt mit dem Rentierschlitten herum, man selbst kann so eine Schlittenfahrt natürlich auch buchen. die tausend Lichter und wunderbaren Klänge sind in jedem Fall garantiert. Wir waren damals zur Sommersonnenwende dort und da mutete der Weihnachtstrubel schon ein bißchen merkwürdig an, es war aber dennoch ein Riesenspaß und sehr kindgerecht gemacht. Die Finnen sind sehr freundlich und alle Mitarbeiter, mit denen ich zu tun hatte, sprachen zumindest sehr gutes Englisch und viele auch Deutsch. Verständigung war überhaupt kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir ja den Nürnberger Christkindlesmarkt empfehlen, aber der ist halt immer überfüllt. Ich kann mich erinnern, dass es dort die Kinder-Weihnachten gibt, also einen Markt nur für Kinder.

Ich finde aber auch Wien und Amsterdam an Weihnachten besonders sehenswert. Die Stimmung ist dort so richtig schön, richtig weihnachtlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke da an Rothenburg ob der Tauber und dort ins Weihnachtsdorf von Käthe Wohlfahrt. Oder zum Christkindelsmarkt in Nürnberg, da kommt das Christkind persoenlich vorbei. Dann denke ich noch an den Erfurter Weihnachtsmarkt der auch sehr schön ist.

Ich denke mal Rothenburg ob der Tauber ist ein typisches Weihnachtsdorf , durch seinen historischen Stadtkern , den Weihnachtsmarkt, den Shop Weihnachtsdorf und am Abend mit der Nachtwaechterfuehrung.

Viel Spass und lieber Gruss ManiH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, habe ich - wenn du magst:

Salzburg und der dortige Christkindlmarkt....

Ich erlaube mir, dir ein Video dazu zu senden... und dir ein wenig zu berichten: Meine kleine Familie kommt immer nach Salzburg zusammen, besucht den "Christkindlmarkt" am Residenz- und Domplatz, wir gehen dann über den Kranzlmarkt und die Judengasse (Ja, ich weiss, es ist ein kleiner Umweg, der sich allerdings lohnt!!!) am Abend zum Café Tomaselli auf ein Paar Frankfurter Würstl mit Kren, um dann im Lichterschein mit einem Fiaker über Hellbrunn wieder in einem Kreis in unser Hotel (meist das Radisson in der Judengasse, ehemals "Höllbräu") zurückzukehren.

Glaub mir bitte, damit werden wir alle wieder zu "Kindern"....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tintenherz01 06.11.2012, 18:42

Das klingt schön, ich habe nur Sorge, dass es dort sehr voll sein könnte und da die Kinder noch klein sind ( 4 und 6 Jahre alt ) bin ich nicht sicher, ob das wirklich passend ist.

0
tintoretto 06.11.2012, 19:27
@tintenherz01

sei beruhigt, ich fahre mit meinen Enkeln gerne hin - am liebsten haben sie die Kutschfahrt (2 Euro), die sie vom Domplatz über den Residenzplatz über die Sigmund-Haffner-Gasse und den Festspielplatz an St. Peter vorbei wieder zurückbringt.... Sie lieben es!

0

Natürlich in Nürnberg. Meine Neffen, die mich hier in Nürnberg besucht haben waren hin und weg von der tollen Atmosphäre. Und wenn ihr nicht am Wochenende fahrt, dann ist es auch nicht so voll. Am besten eignet sich der Mittwoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?