Wochenende in Rotterdam - was darf ich eurer Meinung nach auf keinen Fall verpassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Hafen mußt du unbedingt gesehen haben - es ist der größte Seehafen der Welt. Die ca. 800 m lange Erasmusbrücke ist auch sehr bekannt - sie gilt als Wahrzeichen der Stadt mit ihren 140 Meter hohen Pylonen. Und die Hauptstraße Coolsingel mußt du entlanggehen, da findest du Bauwerke wie das Stadhuis (Rathaus von 1920), das Kaufhaus "De Bijkenkorf", die Börse sowie mehrere sehenswerte Statuen und Plastiken. Lijnbaan, die älteste Fußgängerzone Europas, solltest du auch besuchen. Hier gibts mehrere überdachte Promenaden mit Ausstellungen moderner Kunst.

Nicht zu vergessen auch die Kubuswoningen (Kubuswohnungen) im Zentrum von Rotterdam (Blaak). Sie sind nach dem Krieg vom Architekten Piet Blom entworfen worden und ein Wahrzeichen von Rotterdam. Eine Kubuswohnung kann man auch besichtigen. Rund um die Blaak gibt es noch mehr Beispiele für moderne Architektur: Die Bibliothek und das Potlood- (niederländisch für Bleistift)Gebäude. Unterhalb des Euromastes im Hafen gibt es übrigens ein gutes chinesisches Restaurantboot (Spezialität: Dim Sum). Noch ein Tip für eine Kneipe: Locus Publicus am Oostplein (östlich vom Zentrum). Sie haben angeblich 200 Sorten Bier..

Da solltest du auf jeden Fall mal auf den Euromast! Von dort hast du eine tolle Aussicht über Rotterdam. Ansonsten würde ich noch eine Hafenrundfahrt empfehlen und natürlich einen Stadtbummel!

Was möchtest Du wissen?