Wochenende in Amsterdam? Was ansehen?

2 Antworten

Das hängt natürlich von der Jahreszeit, dem Wetter und euren Interessen ab.

Hier ein paar Ideen:

  • Anne Frank-Haus (wo sich die Familie Frank im Krieg versteckte),
  • Schifffahrtsmuseum (sehr gross und interessant),
  • Van Gogh-Museum (vor kurzem erweitert),
  • ehemalige Werkstatt von Rembrandt,
  • Synagoge (Museum) der portugiesischen Juden,
  • Nemo (Technik-Museum, in dem man alles selber ausprobieren kann),
  • Rembrandt-Plein (interessanter Platz zum Ausruhen / je nach Tageszeit),
  • und sehr viele andere Orte. Eigentlich würde man 2 Wochen brauchen, nur um die wesentlichsten Dinge gesehen zu haben.

Amsterdam hat ein grosses Rotlicht-Viertel. Dazu kann ich aber nichts sagen, denn es interessierte mich nie. Es kann dir aber passieren, das Damen von innen her an ihre Fenster klopfen und dich animieren wollen, hereinzukommen.

In jedem Fall aber rate ich dir, vor jeder Reise im Buchladen einen Reiseführer zu kaufen und dich schlau zu machen. Der lohnt sich deshalb, weil du dann auf der Reise Zeit und Kosten sparst und dich nicht verläufst. Die besten Erfahrungen habe ich gemacht mit den Büchern des "Reise-know-how"-Verlages.

(Falls es dich interessiert: Ich habe auf YouTube etliche Videos verschiedener Länder hochgeladen unter dem Namen "Tropentier". Mehrer auch von Amsterdam.)

Was ich noch wichtig finde für die Museen. Die Tickets online reservieren!

1

Ich fand die Museen in Amsterdam alle gruselig, da die Schlangen unendlich lang waren. Ich weiß nicht ob das anders ist wenn man die Tickets online kauft aber das würde ich mir nicht geben wollen. Wir waren nur abends im Musem Red Light Secrets (Museum über Prostitution) und in der Eisbar. Dort gibt es auch überall so "Ticketoffices" da kann man etwas sparen wenn man sich Pakete kaufen. Ich glaube wir hatten eine Grachtenfahrt und die Eisbar und haben dadurch 10€ gespart. Was ich noch richtig cool fand waren die Burgerautomaten. Im Hauptbahnhof gibt es ein paar. Da bezahlt man nur ein paar Euro und kann sich, wie bei einem Flaschenautomaten, einen Burger ziehen. Richtig coole Sache!

Wenn du online ein Ticket für ein Museum kaufst, dann für eine bestimmte Zeit. Für diese Ticket Besitzer gibt es eine separate Schlange. Ich mag sowas auch nicht, da man so die Spontanität verliert oder auch ältere Leute, die sich mit dem Internet nicht auskennen, haben dann ein Problem. Ich wusste das vor unserem Besuch nicht.

dafür haben wir spontan das Folter Museum entdeckt, da waren wir ganz allein drin.

0

Was möchtest Du wissen?