Wo würdet ihr auf den Spuren Agatha Christies reisen?

4 Antworten

Die Frage wäre zunächst, ob Du der Autorin, der Person Agatha Christie näherkommen möchtest, oder ihren Krimis.

Für die Person ist wohl ihr Sommersitz in Devon, Greenway House ein authentischer und bequem zu bereisender Ort, jetzt im Besitz des National Trust und damit zu besichtigen. GuggstDuHier: http://www.nationaltrust.org.uk/greenway/

Sonst protzt ja das Pera Palace Hotel in Istanbul mit einem Zimmer, das AC gerne auf der Durchreise bzw. bei längeren Aufenthalten genutzt haben will. Die archäologischen Ausgrabungen, auf die AC ihren Ehemann nach Syrien und im Irak begleitete, wären sicher spannend, aber derzeit nicht zu bereisen.

Bei den Krimis eben Nilkreuzfahrt, ohne Tod. Der Orient-Express fährt in der Form nicht mehr. Der jetzt unter diesem Namen verkehrende Luxuszug nimmt eine andere Route (und hat nach meinem Dafürhalten ein jenseitiges Preis-Leistungsverhältnis).

und apropos "Tod auf dem Nil" und Ägypten, eine Übernachtung oder nur ein Besuch im Old Cataract Hotel/Assuan könnte auch noch als "auf den Spuren" gelten. Angeblich wurde Christie dort zu ihrem Roman inspiriert und es wurden wohl einige Szenen zum Fim "Tod auf dem Nil" dort gedreht.

Wir haben uns vor vielen, vielen Jahren nur einen Sundowner in der Terassenbar "Classical Corner" gegönnt (so hieß es zumind. damals), Sonnenuntergang, dezente klassische Musik, herrlicher Ausblick auf die Stromschnellen des Nils und das gegenüberliegende Inselchen, glaube Elephantine, das Hotel eh ein Traum. Macht auch Spaß, da nur mal durchzuspazieren. Beeindruckend, aber leider kein Schnäppchen zum Übernachten.

0

http://www.bild.de/reise/europa/agatha-christie/agatha-christie-england-cornwall-devon-20685138.bild.html Bei Bild wird für eine Reise auf Agatha Christies Spuren in England geworben. Ich habe schon einmal eine Tour an der Südküste entland gemacht. Ich hatte gehofft, dass die Städtchen sich noch ein bißchen von dem Flair bewahrt haben, der in den Krimis beschrieben wird, gerade Torquay. Ich konnte davon nichts merken. Eher modern, allenorts eine Kirmes, zudem überteuert. (Cornwall habe ich nicht besucht). Was allerdings wirklich beeindruckend war, und eher so, wie ich mir diese kleine Städtchen gewünscht hatte, war Dartmoor, auch wenn das bei den Krimis nur selten eine Rolle gespielt hat (eine Übersicht der Schauplätze gibt es in dem WIKIPEDIA Artikel). Chagford ist eines der reizendsten Dörfchen, die ich je im Leben gesehen habe und die Umgebung ist traumhaft. Mein Lieblingskrimi von ihr ist übrigens "Mord in Mesopotamien", aber die Region ist wohl leider derweil nicht bereisbar.

Da sieht man mal, wie unterschiedlich man Sachen erleben kann. Mir gefällt Torquay sehr gut und ich finde es eher preiswert (B&Bs ab ca. GBP 18 und Essenspreise ab ca. GBP 5 sind weit unter dem britischen Durschschnitt). Wie überall kommt es aber auch natürlich auch darauf wann, wann und wo man genau ist. Die Innenstadt und die Hafengegend würde ich Freitag- und Samstagabend auch meiden. :-)

0

Mir fällt da als erstes der Geburtsort Agatha Christies ein... Torquay in Devon, England. In der Stadt und der näheren Umgebung finden sich einerseits Dinge aus ihrem Leben (z.B. Greenway Estate, oder auch das Grand Hotel, wo sie ihre Hochzeitsnacht verbrachte) - andererseits hat sie reihenweise Orte in ihren Romanen verarbeitet. So ist das in den Stadtgrenzen zu findene Cockington Vorbild für Miss Marples St. Mary Mead, das Imperial Hotel war Vorbild für das Majestic, in welchem Hercule Poirot so manchen Fall löste. Einen kleinen Vorgeschmack findest du u.a. in dieser BBC Fotoserie: http://www.bbc.co.uk/devon/content/image_galleries/agatha_christie_photo_trail_gallery.shtml

Was möchtest Du wissen?