Wo lebt die größte chinesische Gemeinde außerhalb Chinas?

2 Antworten

Die größte Ansammlung von Auslandschinesen gibt es wohl in Singapore - zumindest im Verhältnis zur übrigen Bevölkerung.

In San Francisco gibt es zwar eine große Chinatown, aber mit derzeit geschätzten 100.000 Bewohnern ist diese Population dann doch relativ klein - im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung in der Bay Area ist das jedoch prozentual schon ein hoher Anteil!

In Indonesien gibt es die zahlenmäßig höchste Zahl von Chinesen oder chinesisch-stämmigen Einwohnern, nämlich derzeit ungefähr 8 Mio. - aber verteilt auf dieses riesige Land fallen sie kaum so ins Gewicht. Und bei ca. 250 Mio. Einwohnern ist ihr Anteil an der Bevölkerung gerade mal etwa 3%.

Afrika war übrigens "traditionell" noch nie ein Einwandererland für Chinesen. Dagegen sprachen überaus große gegenseitige Ressentiments und Vorurteile! Das ist eine ganz moderne Entwicklung, daß sich mehr und mehr chinesischer Investoren dort einfinden - beim Geld hören dann die Ressentiments und Vorurteile offenbar auf!

Die meisten Auslandschinesen leben lt. taiwanesischen (!) Angaben in Indonesien. Wenn du mit Gemeinde eine entspr. etnisch geschlossene Gruppe in einer Stadt meinst, dann würde ich Singapur nehmen, wo rund 2,7 Millionen Chinesen leben, nach Ländern liegt Singapur auf Platz 5 lt. obiger Statistik.

Was möchtest Du wissen?