Wo kann man in Kanada am besten Bergsteigen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist natürlich relativ. Meinst Du "richtiges" Klettern, Hochtouren, Eis, Gletschertouren ??

Gute und vor allem gut erreichbare Klettergebiete mit Fels findest Du im Bereich der Nationalparks Banff/ Jasper . Z.B. entang des Icefield Parkway aber natürlich überall in den Rocky Mountains. Die NP haben den Vorteil, dass man von der Parkverwaltung schon mal gute Tipps zu Schwierigkeitsgraden bekommt und auch im Netz jede Menge Infos zu finden sind.

Den ganz nördlichen Bereich würde ich auch als Yukon- Fan nicht empfehlen. Viel Gravel oder Berge, die schon eher Expeditionscharakter haben (z.B. Im Kluane -Gebiet, Mt. Logan etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
28.02.2013, 23:45

Hier noch ein Link zu einem meiner Lieblingsberge in Kanada: Dem Mt. Edith Cavell, ein gepflegter 3.000er. Das ist das "Matterhorn" in den kanadischen Rockies. Gut von Jasper erreichbar. Schwierigkeitsgrad je nach Route III+ aufwärts. War übrigens 1986 "mein" erster kanadischer Berg überhaupt. Ich mag ihn einfach, schon wegen der klassischen Form.

http://www.cdnalpine.com/alpine/peak/edith.htm

Eine richtig schwere Begehung ist dem gegenüber z. B. der berühmte Mt. Robson, höchster Berg der Rockies und oft (zu Unrecht) als höchster Berg Kanadas bezeichnet (das ist und bliebt der Mt. Logan). Der höchste Berg der Coast Mountains ist der Mt. Waddington. Alles so rund um 4.000m. Aber auch er ist den Profis vorbehalten.

0

Was möchtest Du wissen?